Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Photovoltaikakkus platzen: Mehrere Häuser evakuiert
Lokales Potsdam-Mittelmark Photovoltaikakkus platzen: Mehrere Häuser evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 13.10.2018
Gefahrguteinsatz in Werder: Mehrere Häuser mussten am Freitagabend evakuiert werden, weil einige Akkus einer Photovoltaikanlage geplatzt waren. Quelle: Julian Stähle
Plessower See (Werder/Havel)

Weil in einem Keller mehrere Akkus einer Photovoltaikanlage geplatzt waren, mussten am Freitagabend mehrere Häuser in Werder beim Plessower See evakuiert werden. Um sich vor der bei den Detonationen ausgetretenen, ätzenden Säure zu schützen, musste die Feuerwehr bei der Demontage der defekten Anlage Säureschutzanzüge tragen. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Vorfall kommen konnte, muss nun der Eigentümer mit der zuständigen Firma klären.

Weil in einem Keller mehrere Akkus einer Photovoltaikanlage geplatzt waren, mussten am Freitagabend mehrere Häuser in Werder beim Plessower See evakuiert werden.

Erst vor wenigen Wochen hatte es einen ähnlichen Vorfall in Falkensee gegeben. Wie die Berliner Zeitung berichtete, wurde auch dort ein Wohnhaus evakuiert, um die defekte Speicheranlage zu demontieren und gesundheitsgefährdende Stoffe zu neutralisieren. Es wurde vermutet, dass es sich dabei um einen technisch Defekt gehandelt habe.

Von MAZ/kb

In der Lühsdorfer Kirche ist am Donnerstag über den geplanten Bau von fünf Windrädern im Wald unweit des Dorfes informiert worden. Dabei waren nicht alle Interessenten erwünscht.

13.10.2018

Über 20 Jahre blieben die Erstbezieher des Wohnparks Havelland unter sich. Der Investor ging pleite. Jetzt wird weiter gebaut. Eine Teltower Firma entwickelt Parzellen für 85 Häuser.

12.10.2018

Landrat Wolfgang Blasig (SPD) hat eine neue Struktur in der Kreisverwaltung eingeleitet. Bei Maia-Chef Bernd Schade bündelt sich künftig der gesamte Bereich Soziales. Das ist noch nicht alles.

12.10.2018