Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Planenschlitzer erbeuten massig Fernsehgeräte
Lokales Potsdam-Mittelmark Planenschlitzer erbeuten massig Fernsehgeräte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 28.09.2017
Planenschlitzer schlagen besonders häufig in der Nacht zu. Quelle: Polizei (Symbolbild)
Anzeige
Linthe

Wieder haben im Landkreis Potsdam-Mittelmark die Planenschlitzer zugeschlagen: In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag haben sich Unbekannte an einem polnischen Volvo-Lkw zu schaffen gemacht, der auf dem Autohof in Linthe abgestellt war.

Die Täter gingen nach bekanntem Muster vor: Während der Fahrer im Fahrerhaus seines Lastzuges schlief, schlitzten sie die Planen seines Aufliegers auf und verschafften sich so Zutritt zur Ladefläche. Von dort klauten sie mehrere Paletten, die mit Flachbildfernsehern bestückt waren.

Die genaue Anzahl ist noch unbekannt, die Polizei spricht von zehn bis 15 Europaletten. Darauf sollen sich insgesamt 150 bis 160 Geräte befunden haben. Die Ladung war laut Polizeimeldung für Italien bestimmt. Beamte untersuchten das Fahrzeug am Donnerstagmorgen.

Der ukrainische Fahrer hatte den Diebstahl gegen 6.45 Uhr bemerkt. Wer zum Sachverhalt etwas sagen kann, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden: 03381/56 00.

Von Philip Rißling

Die Gewässerunterhaltung an Nuthe und Nieplitz ist seit Monaten ausgesetzt, die Entwässerung spürbar eingeschränkt und Wanderwege sind gesperrt – nun setzen sich alle betroffenen Behörden an einen Tisch, um das Problem von tausenden morschen Pappeln gemeinsam zu lösen. Am Freitag lädt das Umweltministerium zum „Pappelgipfel“.

01.10.2017

Zwar sind die Lage und die Kostenverteilung des in Glindow geplanten Bildungscampus umstritten, doch halten die Stadt Werder und die Potsdamer Hoffbauer-Stiftung an dem Projekt fest. Sie unterzeichneten am Donnerstag eine entsprechende Absichtserklärung.

28.09.2017

Die VR-Bank Fläming kann Positives vermelden. Mehr Mitglieder, mehr Kredite und Spareinlagen hat sie zu verzeichnen. Die insgesamt positive Bilanz der Genossenschaftsbank wird allerdings getrübt durch ein technisches Malheur. Seit Wochen klemmen die vom Personal bedienten Kassentresore in einigen Filialen.

01.10.2017
Anzeige