Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Polizei fahndet mit Phantombild nach Diebin
Lokales Potsdam-Mittelmark Polizei fahndet mit Phantombild nach Diebin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 08.03.2018
Das Phantombild zeigt die gesuchte Frau. Quelle: Polizei
Kleinmachnow

Nach einem Einbruchsdiebstahl am 6. November 2017 in ein Haus in Kleinmachnow fahndet die Polizei nun öffentlich mit einem Phantombild nach der Täterin.

Die „südländisch“ aussehende Frau hatte an jenem Montagmorgen in der Karl-Marx-Straße bei einer 84-Jährigen geklingelt und die ältere Dame in ein Gespräch verwickelt.

Während des Gesprächs schlich vermutlich eine zweite Person durch die Hauseingangstür und entwendete Bargeld und Schmuck im Wert von 1000 Euro. Als die Bewohnerin nach dem Gespräch in das Haus zurückkehrte, fand sie ein offen stehendes Schlafzimmerfenster vor. Offensichtlich diente es dem Mittäter als Ausstiegfenster.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer kennt die auf dem Phantombild abgebildete Frau? Wer kann Hinweise zu deren Identität oder Aufenthalt geben?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer (0331) 5508-0 entgegen.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Das müssen die Dippmannsdorfer erstmal verdauen: Die Gebühren für die mobile Entsorgung ihres Abwassers steigen rückwirkend zum 1. Januar um 140 Prozent. „Die mobile Entsorgung ist nicht mehr zeitgemäß“, hat Stadterke-Chef Dirk Gabriel im jüngsten Dippmannsdorfer Ortsbeirat festgestellt – und um Verständnis bei den Einwohnern geworben.

08.03.2018

Kennengelernt haben sich Richard und Ruth Kampfhenkel während ihrer Arbeit in der Ziegelei. „Da haben wir auch schon ein bisschen geschäkert“, erinnert sich Richard Kampfhenkel. Als er zur Armee musste, wurden aus den Arbeitskollegen Brieffreunde – und nach seiner Rückkehr hat es schließlich gefunkt. Am Donnerstag feiert das Paar seinen 60. Hochzeitstag.

08.03.2018

Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin hat gestern das Richtfest für sein neues Fachschul- und Verwaltungsgebäude in Teltow gefeiert. Nach der für Sommer 2018 geplanten Fertigstellung des Hauses wird dort die Dietrich-Bonhoeffer-Schule einziehen. Die Baukosten betragen nach Angaben des Bauherrn rund 5,2 Millionen Euro.

07.03.2018