Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei warnt vor dreister Diebstahl-Masche

Notruf in Kleinmachnow Polizei warnt vor dreister Diebstahl-Masche

Am Montagvormittag erreichte die Polizei ein Notruf aus der Karl-Marx-Straße in Kleinmachnow. Eine ältere Frau meldete einen Einbruch. Mehrere Wertsachen wurden ihr gestohlen. Dabei gingen die Diebe vermutlich besonders dreist vor.

Voriger Artikel
Ein großes Geschenk: 65 Jahre verheiratet
Nächster Artikel
Nach Lkw-Klau: Firma bangt um ihre Existenz


Quelle: dpa

Kleinmachnowm. Am Montagmorgen gegen 9 Uhr klingelte es in der Karl-Marx-Straße an der Haustür einer älteren Dame. Vor der Tür des Einfamilienhauses stand eine unbekannte (südländisch aussehende) Frau. Als die 89-Jährige die Tür öffnete, wurde sie umgehend in ein Gespräch verwickelt. Diese Zeit nutzte vermutlich eine zweite Person, um einige Wertsachen aus dem Haus zu stehlen.

Die Polizei vermutet, dass sich während des Gespräches ein Mittäter durch die Hauseingangstür eingeschlichen, unbehelligt Bargeld und Schmuck im Wert von 1000 Euro mitgenommen hat und durchs Schlafzimmerfenster verschwand.

Als die 89-Jährige nach dem Gespräch in das Haus zurückkehrte, fand sie ein offen stehendes Schlafzimmerfenster vor. Offensichtlich diente dieses als Ausstiegfenster für den Mittäter.

Am Tatort konnten Spuren gesichert werden.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang auf Achtsamkeit bei Gesprächen mit offenbar fremden Personen an Wohnungs- und Haustüren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg