Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Hanfpflanzen im Wald entdeckt

Polizeibericht für Potsdam und das Umland am 10. September Hanfpflanzen im Wald entdeckt

Spaziergänger haben in einem Waldgebiet im Ortsteil Götz der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) am Mittwochnachmittag mehrere Hanfpflanzen entdeckt. Sie meldeten dies der Polizei, die beim folgenden Einsatz 50 Hanfpflanzen auf einer kleinen Fläche feststellten. Die Polizei ermittelt nun, ob es sich um Wildwuchs oder speziellen Anbau handelt.

Groß Glienicke 52.476088 13.1109554
Google Map of 52.476088,13.1109554
Groß Glienicke Mehr Infos
Nächster Artikel
Angst als Inspiration zum Malen

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa-Zentralbild

Groß Glienicke: Auto fuhr gegen Baum.  

Ein Opel mit polnischen Kennzeichen kam am Dienstagabend aus bisher ungeklärter Ursache in der Seeburger Chaussee in Groß Glienicke nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Straßenbaum. Das Auto wurde durch den Zusammenstoß so stark beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war. Zeugen konnten beobachten, dass mehrere Personen versuchten, den beschädigten Wagen weg zu schieben und meldeten den Vorfall an die Polizei. Als ein Streifenwagen am Unfallort ankam, stand der Unfallwagen noch am Baum, jedoch waren keine Personen mehr zu sehen. Der Fahrer hatte das Auto stehen lassen und sich vom Unfallort entfernt. Die Polizei suchte vergeblich nach dem Fahrer und nahm den Verkehrsunfall auf. Der beschädigte Opel wurde sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun wegen Verdachts der Verkehrsunfallflucht.

Groß Kreutz: Hanfpflanzen wachsen im Wald

Die Polizei wurde am Mittwochnachmittag von Spaziergängern über Hanfpflanzen in einem Waldgebiet am Ufer der Havel im Ortsteil Götz in der Gemeinde Groß Kreutz informiert. Die Beamten stellten bei der Kontrolle 50 Pflanzen auf einer kleinen Fläche fest. Ob es Wildwuchs ist oder speziell angebaut wurde, soll jetzt ermittelt werden.

Werder: Betäubungsmittel ausgetauscht

Polizisten auf der Streife in der Eisenbahnstraße in Werder bemerkten am Mittwochmorgen zwei männliche Personen, die sich möglichst heimlich etwas austauschten und dann entfernen wollten. Die beiden 19 und 17 jährigen wurden daraufhin kontrolliert. Wie sich herausstellte, hatten sie kleine Mengen Cannabis ausgetauscht. Die Polizisten stellten das Betäubungsmittel sicher. Gegen beide Personen wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Teltow: Betrunken auf der Fahrbahn

Betrunkene Fußgänger hielten sich am Dienstagabend auf der Fahrbahn der Mahlower Straße in Teltow auf. Zeugen informierten die Polizei darüber. Aufgrund der Dunkelheit waren die Personen für die Autofahrer erst spät zu sehen, so dass zumindest einer der Fahrer bereits eine Vollbremsung einleiten musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Polizisten leiteten die drei erheblich alkoholisierten Männer im Alter von 18, 19 und 48 Jahren von der viel befahrenen Straße. Sie wohnten in einer Pension und wollten eigenen Angaben nach ein Taxi anhalten. Um weitere Gefahren auszuschließen, wurden sie zur Unterkunft polizeilich begleitet.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg