Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Diebe kutschen Radlader von der Baustelle
Lokales Potsdam-Mittelmark Diebe kutschen Radlader von der Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 24.08.2015
Die Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Am Stern: Radlader gestohlen

Einen Radlader haben Unbekannte am Wochenende von einer Baustelle in der Galilei-/Max-Born-Straße im Wohngebiet Am Stern gestohlen. Sie brachen in der Zeit zwischen Freitag, 15 Uhr, und Montag, 7 Uhr, in einen Bauwagen ein und gelangten so an den Schlüssel für den Radlader – damit war es ihnen dann ein Leichtes, die Arbeitsmaschine vom Gelände zu fahren. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Die Polizei bittet um Mithilfe – insbesondere sollen sich Zeugen melden, die im angegebenen Tatzeitraum ungewöhnliche Beobachtungen auf dem Gelände der Baustelle gemacht haben. Hinweise können telefonisch unter 0331 - 5508 1224, bei der Internetwache und bei jeder anderen Polizeidienststelle abgegeben werden.

Innenstadt: Bekifft am Steuer

Auf der Streife haben Polizeibeamten am frühen Montagmittag in der Schopenhauerstraße einen berauschten Autofahrer erwischt. Bei der Kontrolle fiel der 33-Jährige durch sein Verhalten auf, das vermuten ließ, dass er Drogen genommen hatte. Der Autofahrer gab zu, dass er Cannabis konsumiert hatte. Es folgte eine Blutprobe. Die Polizisten untersagtem dem Mann die Weiterfahrt und leiteten ein entsprechendes Strafverfahren an.

Teltow: Unfall im Kreisverkehr

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmorgen gegen 6.45 Uhr im Kreisverkehr in der Schönower Straße in Teltow. Ein Autofahrer nahm einem Radler (31) die Vorfahrt – es kam zur Kollision. Der Radler stürzte und verletzte sich leicht. Als die Polizei am Unfallort eintraf, hatten Rettungskräfte den Mann bereits in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt und setzte seine Fahrt nach der Unfallaufnahme fort.

Werder und Stahnsdorf: Promillesünder ausgebremst

Ein Autofahrer im Drogenrausch, ein Radfahrer unter Alkoholeinfluss – die Polizei hat zwei Verkehrssünder am Sonntagabend und Montagmorgen im Potsdamer Umland aus dem Verkehr gezogen.

In Werder stoppten die Beamten am Sonntag gegen 23.10 Uhr einen 24-jährigen Berliner Autofahrer in der Eisenbahnstraße. Der Drogenschnelltest schlug auf Cannabis an. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten noch zwei kleine Tüten mit Drogen.

In Stahnsdorf fiel Polizisten am Montag gegen 4.30 Uhr ein Radfahrer in der Wilhelm-Külz-Straße auf, weil er erhebliche Probleme hatte, seine Fahrspur zu halten. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass der 34-Jährige stark nach Alkohol roch. Beim Schnelltest pustete er sich auf einen Wert von 1,78 Promille.

In beiden Fällen wurden Blutproben angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Michendorf: Trunkenheitsfahrt beendet

Aufgeflogen ist ein Promillesünder Sonntagmittag auf der B 2 am Abzweig Michendorf. Polizisten zogen den Fahrer eines Kleinkraftrads zu einer routinemäßigen Kontrolle aus dem Verkehr und bemerkten, dass der Mann nach Alkohol roch. Beim Test pustete er einen Wert von 0,75 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeige erstattet.

Von MAZ-Online

Potsdam-Mittelmark Beißender Gestank in Schwanebeck - Einwohner kämpfen gegen Schweinemast

Im Bad Belziger Ortsteil Schwanebeck hält der Kampf gegen zwei Schweinemastanlagen an. Anwohner wehren sich gegen beißenden Gestank und störende Geräusche von Lüftungsanlagen. Mittlerweile bröckelt jedoch die Front der Gegner. Denn das Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz sieht keine Handhabe, gegen die Tierzuchtbetriebe vorzugehen.

24.08.2015

Mit dem letzten Mahlgang sind in der Mühle zu Cammer die vorerst letzten 25 Säcke Mehl aus dem Fläming gemahlen worden. Nach 182 Jahren Tradition am Ort gibt Müllermeister Eberhard Rosenmüller (64) aus Gesundheitsgründen das Mahlen auf. Der Betrieb läuft aber weiter. Dort wird jedoch nur noch geschrotet und gequetscht sowie Tierfutter verkauft.

27.08.2015

Michael Friedel-Strempel ist neuer Küchenchef im Inselhotel Hermannswerder. 16 Jahre hat sich der 46-Jährige in der Welt umgeschaut, zuletzt kochte er in Südtirol mediterrane Gerichte. Die Potsdamer Region blieb aber in seinem Herzen. Weil eine Großteil seiner Familie hier lebt, hat sich der Koch nun zur Rückkehr entschieden.

27.08.2015
Anzeige