Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Auto fängt plötzlich Feuer
Lokales Potsdam-Mittelmark Auto fängt plötzlich Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 22.06.2015
Der Volvo hatte aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen – die Feuerwehr konnte ihn nicht mehr retten. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Kleinmachnow: Auto in Brand geraten

Aus bisher unbekannter Ursache geriet am Montagvormittag ein in der Käthe-Kollwitz-Straße in Kleinmachnow geparkter Volvo in Brand. Der Wagen wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Die Ehefrau des Fahrzeughalters war mit dem Auto am Morgen noch zum Arzt gefahren. Als sie zurückkam, stellte sie den Wagen ab – plötzlich schlugen Flammen aus dem Motorraum und griffen auf das gesamte Fahrzeug über. In nur 20 Minuten brannte das Auto lichterloh.

Das Auto brannte komplett aus. Quelle: Julian Stähle

Die Feuerwehren von Kleinmachnow und Teltow rückten aus und löschten – sie konnten den Volvo aber nicht mehr retten. Die Käthe-Kollwitz-Straße musste für etwa eine Stunde gesperrt werden. Ein vor dem Volvo geparkter VW Golf wurde durch das Feuer leicht beschädigt. Um die Brandursache zu ermitteln, wurde das Volvo-Wrack sichergestellt. Die Kripo ermittelt.

+++

Beelitz: Radler bleibt am Abschleppseil hängen

Ein liegengebliebener Mercedes wurde am Sonntagabend für einen Radfahrer zur Falle. Das Auto hatte seinen Geist an der A9-Anschlussstelle Beelitz direkt an der B 246 aufgegeben. Ein Vorbeifahrender erkannte die Notsituation, wollte dem Liegengebliebenen helfen und ihn abschleppen. Genau in dem Moment, als das abschleppende Fahrzeug anfuhr und sich das Seil spannte und quer über den kreuzenden Radweg verlief, kam ein Radler (70) des Wegs, fuhr in das Seil und stürzte. Der Mann zog sich eine Schürfwunde zu. Er wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich übrigens heraus, dass der Versicherungsschutz für den Wagen des hilfsbereiten Autofahrers bereits seit einiger Zeit abgelaufen und auch sein Kennzeichen nicht mehr gültig war.

+++

Stahnsdorf: Dieseldiebe unterwegs

In der Nacht zu Sonntag machten sich Dieseldiebe in der Alten Potsdamer Landstraße in Stahnsdorf an einem Lkw zu schaffen. Sie brachen den Tankdeckel auf, saugten etwa 150 Liter Diesel ab und verschwanden mit ihrer Beute. Als der Fahrzeugbesitzer am Sonntag zum Lkw kam, steckte noch der Schlauch zum Absaugen im Tankstutzen. Die Polizei nahm eine Anzeige auf und stellte den Schlauch sicher.

+++

Teltow: Randalierer in Gewahrsam genommen

Ein Betrunkener zerschlug am Sonntagabend die Scheibe einer Eingangstür zu einem Café in der Ruhlsdorfer Straße in Teltow und rannte davon. Anhand der Personenbeschreibung konnten Polizisten den Randalierer schnappen. Der 27-Jährige konnte sich kaum auf den Beinen halten und pustete beim Alkoholtest 2,79 Promille. Die Polizisten fanden bei der Kontrolle zudem mehrere kleine Portionen Cannabis bei dem Mann. Er musste in die Ausnüchterungszelle. Gegen ihn ermittelt nun die Kripo wegen Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Von Nadine Fabian

Potsdam-Mittelmark Kreistag empfiehlt Schul-Kooperation - Gemeinsam zur Gesamtschule

Für die Fläming-Region auf neuen Bildungswegen wandeln sollen das Gymnasium „Am Burgwall“ in Treuenbrietzen und die Oberschule Brück. Im Rahmen eines Modellprojektes sollen beide Einrichtungen gemeinsam eine Gesamtschule mit Gymnasialer Oberstufe bilden, die das Abitur ermöglicht. Auch der Standort Lehnin spielt in den Planungen eine Rolle.

25.06.2015
Potsdam-Mittelmark 800-Jahr-Feier mit vielen Höhepunkten - Rauschendes Fest in Lehnsdorf

Den 800. Jahrestag der Ersterwähnung ihres Ortes haben die Lehnsdorfer am Wochenende mit vielen Gästen und einem rauschenden Fest gefeiert. Rund eineinhalb Jahre haben die Vorbereitungen gedauert. Im November 2013 hatten sich nur eine Hand voll Lehnsdorfer getroffen, aber je näher das Jubiläum heranrückte, desto mehr Menschen beteiligten sich.

22.06.2015
Potsdam-Mittelmark 16. Vorderladerkanonen-Schießen in Beelitz - Piraten schlagen die Preußen

Beelitz hatte sich am Wochenende in eine Garnison für historische Geschütze und Artilleriemannschaften verwandelt. Zum Wertungsschießen auf dem Truppenübungsplatz Brück-Lehnin feuerten Sachsen und Preußen, Amerikaner in Nord- und Südstaaten-Uniform friedlich vereint auf hundert Meter entfernte Zielscheiben.

21.06.2015
Anzeige