Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Nach Unfall mit gestohlenem Auto abgehauen

Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 27. Oktober Nach Unfall mit gestohlenem Auto abgehauen

Der Potsdamer, den die Polizei in Wilhelmshorst aus dem Verkehr zog, hat einiges auf dem Kerbholz. Der 19-Jährige baute nicht nur betrunken einen Unfall. Es stellte sich auch noch heraus, dass das Auto, mit dem er eine Laterne gefällt hatte, gestohlen war. Der junge Mann hatte dafür allerdings eine Erklärung – einen Führerschein hingegen nicht.

Wilhelmshorst, Goetheplatz 52.333722 13.053734
Google Map of 52.333722,13.053734
Wilhelmshorst, Goetheplatz Mehr Infos
Nächster Artikel
Gerangel um Gesamtschule

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Wilhelmshorst: Nach Unfall mit gestohlenem Auto abgehauen.  

In der Nacht zu Dienstag ging für einen 19-jährigen Potsdamer schief, was nur schief gehen konnte. Zunächst kam er mit dem Auto – ein VW Passat – in Wilhelmshorst im Kreisverkehr am Goetheplatz von der Fahrbahn ab. Er rammte dann ein Verkehrszeichen und eine Straßenlaterne. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass die Laterne umfiel.

Den Unfall beobachteten Zeugen. Sie sahen auch, wie sich der Autofahrer den von ihm verursachten Schaden kurz ansah, sich dann aber wieder hinters Lenkrad setzte und in Richtung Langerwisch davonfuhr. Die Zeugen alarmierten die Polizei, die sofort eine Suchaktion einleitete.

Wenig später fanden Beamte den Unfallwagen samt Fahrer und weiterer Insassen in einer angrenzenden Straße. Der 19-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem unter Alkoholeinfluss. Aber damit nicht genug: Es stellte sich heraus, dass das Auto bereits Anfang Oktober in Potsdam gestohlen worden war. Der 19-Jährige sagte, dass er den Autoschlüssel in einer Potsdamer Disco gefunden und sich das in der Nähe parkende Auto genommen habe.

Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht und Trunkenheit, wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Diebstahls. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4500 Euro.

Teltow: Diebe auf der Baustelle

Zeugen meldeten am Montagabend der Polizei, dass sich zwei unbekannte Männer auf eine Baustelle in der Paul-Singer-Straße in Teltow geschlichen haben und Baumaterialien stehlen wollen. Die Diebe hatten bereits mehrere Pakete Dämmmaterialien über einen Zaun gehoben und außerhalb des Baustellengeländes zur Abholung deponiert. Die Männer verschwanden jedoch noch vor dem Eintreffen der Polizei. Das Diebesgut ließen sie zurück.

Polizisten entdeckten bei der Fahndung nach den Dieben zwei tatverdächtige Männer im Alter von 34 und 35 Jahren, die in einem Kleintransporter in der Nähe des Tatorts warteten. Ihre Personalien wurden erfasst. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Diebstahls.

Wildenbruch: Wildunfall

Auf der Potsdamer Straße in Wildenbruch ereignete sich am Montagabend gegen 20 Uhr in Fahrtrichtung Langerwisch ein Verkehrsunfall, bei dem ein Auto mit einem Reh zusammenstieß. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Der Jagdpächter wurde informiert. Das Auto wurde beschädigt, blieb aber fahrbereit.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg