Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Sekundenschlaf: Auto überschlägt sich

Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 15. Oktober Sekundenschlaf: Auto überschlägt sich

Weil er kurz hinter dem Steuer seines Wagens eingenickt war, baute ein 44-jähriger Berliner am Donnerstagvormittag einen schweren Unfall auf der A 10. Dabei überschlug sich der Wagen und der Mann wurde schwer verletzt. Das Auto kam mit Totalschaden an den Abschlepphaken.

Michendorf 52.3127264 13.026067
Google Map of 52.3127264,13.026067
Michendorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Brandstifter unterwegs? Neues Feuer in Wollin

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Michendorf: Auf der Autobahn überschlagen.  

Ein schwerer Autounfall ereignete sich am Donnerstagvormittag auf der A10 zwischen dem Autobahndreieck Nuthetal und der Anschlussstelle Michendorf. Dabei wurde der 44-jährige Fahrer schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Er berichtete der Polizei, dass er nach der Auffahrt Saarmund in Richtung Michendorf die Tangente der A115 genutzt hatte. Nachdem er diese passiert hatte, sei er eingeschlafen. Das bestätigten Zeugen. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Leitplanke und überschlug sich. Der Wagen landete auf dem angrenzenden Grünstreifen auf den Rädern und blieb dort stehen. Ein Notarzt versorgte den Autofahrer vor Ort, Rettungskräfte brachten den Berliner dann ins Krankenhaus. Das Auto musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 15000 Euro.

Töplitz: Mann ruft Polizei, weil sein Besuch nicht gehen wollte

Als der Notruf ging, machten sich Polizei und Rettungswagen am Mittwochabend sofort mit Blaulicht auf den Weg nach Töplitz. Ein 52-jähriger Mann hatte sie gerufen und berichtet, dass ihm jemand in seiner Wohnung eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen hat. Wie sich jedoch herausstellte, war der Mann überhaupt nicht verletzt. Er hatte sich die Geschichte nur ausgedacht, damit die Polizei mehrere Gäste aus seiner Wohnung entfernt, die freiwillig nicht gehen wollten. Die Einsatzkräfte verließen daraufhin wieder den Einsatzort. Der Anrufer erhielt eine Anzeige wegen Notrufmissbrauchs und Vortäuschen einer Straftat.

Teltow: Vorfahrt nicht beachtet

Weil der Fahrer eines Peugeot einem BMW die Vorfahrt nahm, krachte es am Donnerstagvormittag in Teltow. Der Unfall ereignete sich an der Ecke Ruhlsdorfer Straße/ Canadaallee. Durch den Zusammenstoß trug die BMW-Fahrerin (60) leichte Verletzungen davon. Sie stand derart unter Schock, dass es ihr nicht möglich war, aus dem Auto auszusteigen. Feuerwehrleute halfen ihr dabei, Rettungskräfte brachten sie in ein Berliner Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurde. Der Unfallverursacher (28) blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme blieb der Unfallpunkt für etwa 20 Minuten gesperrt.

Güterfelde: Vier Firmentransporter aufgebrochen

An den Autos einer Fassadenbaufirma machten sich Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag in der Fichtestraße in Güterfelde zu schaffen. Die Täter brachen insgesamt vier Kleintransporter auf und stahlen daraus Werkzeuge und Arbeitsmaschinen im Wert von mehreren Tausend Euro. Als die Einbrüche am Donnerstagmorgen festgestellt wurden, waren die Täter bereits mit der Beute geflüchtet. Die Polizei sicherte Spuren am Tatort und ermittelt nun wegen Einbruchsdiebstahl.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg