Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Pfandflaschendieb in Werder geschnappt
Lokales Potsdam-Mittelmark Pfandflaschendieb in Werder geschnappt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 06.11.2015
Die Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Werder: Pfandflaschendieb

Schnelles Geld witterte wohl der junge Mann, den die Polizei am frühen Freitagmorgen gegen 4.30 Uhr am Einkaufszentrum im Strengfeld in Werder durch einen Zeugenhinweis aufspürte. Der 23-Jährige war dabei beobachtet worden, wie er mit einer Taschenlampe die Warenannahme ableuchtete. Als die Beamten den Werderaner stellten, hatte er die Taschenlampe noch dabei, aber auch ein Küchenmesser und mehrere Pfandflaschen. Diese hatte er direkt aus dem Leergutlager des Supermarkts stibitzt. Dazu hatte er eine Plane aufgeschnitten. Gegen den Pfandflaschendieb wurde eine Strafanzeige erstattet.

Beelitz-Heilstätten: Auto am Bahnof gestohlen

Einen Audi, A5, Sportback haben Unbekannte am Donnerstag vom Parkplatz am Bahnhof in Beelitz-Heilstätten gestohlen. Die Tat ereignete sich am Donnerstag zwischen 6.50 und 16 Uhr. Der Wagen hat das amtliche Kennzeichen PM – LE 2010. Die entsprechenden polizeilichen Fahndungsmaßnahmen wurden umgehend eingeleitet.

Von MAZonline

Ein kaltblütiger Fall von Jagdwilderei in Schenkenberg (Potsdam-Mittelmark): Ausgerechnet vor der Kita quälte sich ein verletztes Reh. Jäger Dieter Willholz sollte sich um das Wild kümmern. Doch ein unbekannter Autofahrer war schneller.

06.11.2015

Bei einem schrecklichen Auffahrunfall auf der A2 in Richtung Magdeburg zwischen Lehnin und Netzen wurde am Donnerstag ein Pkw zwischen zwei Lkw zerquetscht. Die Insassen des Pkw starben noch am Unfallort. Ihre Identität ist jedoch weiterhin unklar.

06.11.2015
Potsdam-Mittelmark Neun Flächen für neue Mietshäuser - Nuthetal will den Wohnungsbau ankurbeln

Nuthetal reagiert auf den Engpass am Wohnungsmarkt und will den Bau neuer, preisgünstiger Quartiere ankurbeln. In einem Strategiepapier der Gemeinde sind insgesamt neun Flächen ausgewiesen, auf denen Geschosswohnungsbau möglich wäre. Das größte Areal für allein 114 Wohnungen befindet sich im Rehgrabengebiet.

06.11.2015
Anzeige