Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Verbotener Schlagstock im Autowrack

Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 11. Oktober Verbotener Schlagstock im Autowrack

Wenn der junge Mann, der am Samstag auf der A115 zwischen Potsdam-Babelsberg und Kleinmachnow einen Unfall gebaut hat, wieder aus dem Krankenhaus kommt, wartet schon die Polizei auf ihn. Die Beamten fanden in dem total zerstörten Auto einen Schlagstock, der im Sinne des Waffengesetzes eine Waffe darstellt.

Kleinmachnow a115 52.4072412 13.1927481
Google Map of 52.4072412,13.1927481
Kleinmachnow a115 Mehr Infos
Nächster Artikel
Gold für humanes Engagement

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Kleinmachnow: Schlagstock im Unfallwagen.  

Ein 24-jähriger BMW-Fahrer aus Berlin kam am Samstagmorgen gegen 8.25 Uhr auf der A 115 zwischen Potsdam-Babelsberg und Kleinmachnow wegen seiner Fahrweise nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen zerstörte etwa 40 Meter Wildschutzzaun und prallte gegen mehrere Bäume. Der junge Mann wurde verletzt und kam in ein Potsdamer Krankenhaus. Im total zerstörten Auto fanden Polizeibeamte während der Bergung einen verbotenen Teleskopschlagstock. Der Unfallfahrer muss sich nach dem Krankenhausaufenthalt wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Teltow: Ungebetener Besuch

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Sonntag ein Einfamilienhaus im Siedlerweg in Teltow vorgenommen. Sie gelangten über die Terrassentür hinein und durchwühlten sämtliche Schränke und Schubladen. Ersten Erkenntnissen nach erbeuteten sie Bargeld. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren. Die Bewohner des Hauses waren zur Tatzeit nicht daheim.

Kleinmachnow: Betrunken am Steuer

Mit ihren 18 Jahren hat sie gerade mal den Führeschein – wie lange noch, ist fraglich. Denn die junge Autofahrerin wurde am späten Freitagabend in Kleinmachnow angetrunken hinterm Steuer erwischt und pustete 0,99 Promille. Als Fahranfängerin muss die 18-Jährige nun damit rechnen, dass ihr die Fahrerlaubnis entzogen wird. Zudem droht eine Geldbuße von mindestens 250 Euro.

Kleinmachnow: Einbrecher stehlen erst Schlüssel, dann Auto

Dreiste Diebe haben sich in der Straße Zum Kiefernwald in Kleinmachnow herumgetrieben und großen Schaden angerichtet. Am Samstag brachen sie zwischen 1.30 und 5.35 Uhr die Eingangstür zu einem Einfamilienhaus auf , obwohl der Sohn der Eigentümer daheim war. Die Unbekannten begaben sich zielgerichtet zu einem Schlüsselbrett im Eingangsbereich und nahmen einen Autoschlüssel an sich. Anschließend fuhren sie mit dem nagelneuen VW Golf Kombi, Kennzeichen B-AB 299, in unbekannte Richtung davon. Der Wagen war in der Zufahrt zum Grundstück abgestellt gewesen. Die Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Erfolg.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg