Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunkene rammt zwei Autos

Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 17. November Betrunkene rammt zwei Autos

Eine volltrunkene Autofahrerin wurde in Beelitz aus dem Verkehr gezogen. Die 52-Jährige hatte mit ihrem Wagen zwei parkende Autos gerammt und war dann einfach davongefahren. Aufgefallen war die Frau aber schon, bevor es krachte – offenbar hatte sie versucht, ihr Auto übervorsichtig durch die Straßen zu lenken.

Beelitz 52.239001 12.9700563
Google Map of 52.239001,12.9700563
Beelitz Mehr Infos
Nächster Artikel
Einbrecher auf Burg Rabenstein

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Beelitz: Betrunkene verursacht Verkehrsunfall.  

Ein Zeuge beobachtete in den Montagabendstunden, wie ein Mazda sehr langsam den Beelitzer Plantanenring entlang fuhr. Dann kam die Fahrerin in der Einbahnstraße nach links vom Kurs ab und kollidierte mit einem parkenden BMW. Ohne anzuhalten fuhr die Frau weiter. Der Zeuge alarmierte die Polizei. Die Beamten entdeckten den Mazda in der Straße des Aufbaus. Die Fahrerin (52) war betrunken und pustete 1,84 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und stellten den Führerschein sicher.

Während der Unfallaufnahme meldete sich ein weiterer Zeuge, um noch einen Zusammenstoß zu melden, den der Mazda verursacht haben soll. Demnach war die Betrunkene mit ihrem Auto entgegen der Einbahnstraße in die Ringstraße eingebogen – beim Wenden kam es zur Kollision mit einem parkenden VW. Auch hier fuhr die Frau einfach davon. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs.

Teltow/Kleinmachnow: Autoknacker haben’s aufs Navi abgesehen

Am Dienstagvormittag meldeten sich mehrere Geschädigte aus der Region Teltow/Kleinmachnow bei der Polizei, weil in ihre Autos eingebrochen worden war. In allen Fällen nahmen die Autoknacker die fest installierten Navigationsgeräte mit. Der Schwerpunkt lag in der Gemeinde Kleinmachnow im näheren Umfeld des Zehlendorfer Damms. Insgesamt wurden an den unterschiedlichen Tatorten neun Autos angegriffen, wobei bei sieben die Seitenscheiben eingeschlagen wurden. Bei zwei Autos fanden die Polizisten keine Aufbruchspuren, so dass sie nicht zweifelsfrei klären konnten, wie die Täter in den Wagen gelangten. An allen Tatorten sicherten die Beamten Spuren. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg