Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Auto erfasst 15-Jährigen

Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 16. Dezember Auto erfasst 15-Jährigen

Radler, die einen Radweg in falscher Richtung – also gegen den Strom – nutzen, sind Geisterfahrer. Die Gefahr, dass sie von einem Autofahrer übersehen werden, ist enorm. Solch ein Verkehrsunfall endete am Mittwochmorgen an einer viel befahrenen Kreuzung in Kleinmachnow für einen 15-Jährigen mit schweren Verletzungen.

Kleinmachnow Thomas-Münzer-Damm 52.405824052996 13.235312208984
Google Map of 52.405824052996,13.235312208984
Kleinmachnow Thomas-Münzer-Damm Mehr Infos
Nächster Artikel
Freies W-Lan in der Altstadt

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Kleinmachnow: Jugendlicher bei Verkehrsunfall verletzt .  

Schwer verletzt wurde ein Jugendlicher (15) bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in Kleinmachnow. Ein Autofahrer (50) wollte vom Thomas-Münzer-Damm kommend nach rechts in den Zehlendorfer Damm einbiegen, als der Junge auf dem Radweg des Zehlendorfer Damms mit seinem Fahrrad den Thomas-Münzer-Damm überquerte. Er war nutzte dabei allerdings die falsche Seite des Radwegs und prallte gegen das Auto. Der Schüler kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus und wurde dort stationär aufgenommen. Die Kriminalpolizei prüft die Unfallursache und ermittelt zu einer fahrlässigen Körperverletzung.

Kleinmachnow: Mit gestohlenen Scheinwerfern in die Werkstatt

Weil er misstrauisch geworden war, meldete sich Mittwochmittag ein Mitarbeiter eines Autohauses bei der Polizei. Ein Kunde war mit seinem hochwertigen Sportwagen zur Reparatur in die Werkstatt gekommen und wollte dort auch neue Scheinwerfer einbauen lassen. Interne Überprüfungen des Autohauses deckten allerdings auf, dass die Scheinwerfer in Köln gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben worden waren. Sie wurden als Beweismittel sichergestellt. Der 24-jährige Berliner kassierte eine Anzeige wegen Hehlerei. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Güterfelde: Mit dem Auto überschlagen

Am frühen Dienstagabend kam es auf der Straße zwischen Güterfelde und Schenkenhorst zu einem Verkehrsunfall. Weil er angetrunken war, verlor ein 57-Jähriger die Kontrolle über sein Auto, kam von der Straße ab und überschlug sich. Der Mann pustete sich auf einen Wert von 0,84 Promille. Sein Auto war nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg