Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Auto gerät auf nasser Straße ins Schleudern

Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 19. August Auto gerät auf nasser Straße ins Schleudern

Wenn’s regnet, werden die Straßen nicht nur nass, sondern auch glitschig. Daran hat der junge Autofahrer (24) offenbar nicht gedacht, als er seinen Wagen in Werder in eine Kurve steuerte. Das Auto kam von der Fahrbahn ab und krachte in den Gegenverkehr. Ein anderer Autofahrer musste daraufhin ins Krankenhaus.

Werder, Otto-Lilienthal-Straße 52.3994838 12.9104033
Google Map of 52.3994838,12.9104033
Werder, Otto-Lilienthal-Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Taubenzucht in Gemeinschaftsanlage gefällig?

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Werder: Ins Schleudern geraten.  

Auf der regennassen Straße ist in Werder ein Land-Rover am Dienstag gegen 11.40 Uhr zunächst ins Schleudern und dann in den Gegenverkehr geraten. Der Unfall ereignete sich in der Otto-Lilienthal-Straße in der Kurve. Der Land-Rover – am Steuer saß ein 24-Jähriger – kollidierte mit einem entgegenkommenden Suzuki. Dessen Fahrer (65) wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Er kam in ein Potsdamer Krankenhaus. Weil der Unfallort im Kurvenbereich lag, kam es teilweise zu einer kompletten Sperrung der Straße. Gegen 13 Uhr waren die polizeilichen Maßnahmen und die Bergung der Fahrzeuge abgeschlossen. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 3500 Euro.

Teltow: Entgegenkommenden Radler nicht beachtet

Die Ausfahrt mit dem Rennrad endete für einen 55-jährigen Teltower am Dienstagnachmittag im Krankenhaus. Eine Autofahrerin aus Berlin hatte den Mann übersehen, als sie in der Siegfriedstraße in Teltow an einem stehenden Auto vorbeifahren wollte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der ihr entgegenkommende Radler eine Vollbremsung einlegen. Er fiel aber nach vorn über den Lenker und erlitt eine Verletzung am Kinn. Die 32-jährige Autofahrerin blieb indes unverletzt.

Stahnsdorf: Drei Autos geknackt

Autoknacker waren in der Nacht zu Mittwoch in Stahnsdorf auf Beutezug. Zunächst brachen unbekannte Täter einen BMW auf, der in der Falkenstraße geparkt war. Sie schlugen eine Scheibe ein und stahlen Werkzeug und Kleingeld aus dem Wagen. Auch zwei BMWs in der Star- und in der Friedrich-Naumann-Straße fielen Dieben anheim. Beide Autos wurden aufgebrochen und ihrer Navigationssysteme, Lenkräder und Tachometereinheiten erleichtert. Als die Einbrüche am Mittwochmorgen festgestellt wurden, waren die Täter bereits verschwunden. Der durch die Einbrüche entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Polizei nahm jeweils eine Anzeige wegen Einbruchsdiebstahls auf und sicherte Spuren.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg