Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
81-Jähriger baut Unfall beim Überholen

Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 31. Juli 81-Jähriger baut Unfall beim Überholen

+++ Werder: Unfall beim Überholen +++ Beelitz-Heilstätten: Beim Spurwechsel auf der Autobahn gegen Lkw geprallt +++ Caputh: Missglücktes Anlegemanöver +++ Kleinmachnow: Einbrecher im Einfamilienhaus +++ Beelitz-Heiltätten: Auf Schilderwagen aufgefahren +++ Teltow: Nach dem Kochen ins Krankenhaus +++ Michendorf: Crash beim Rangieren +++

Werder 52.378056 12.935
Google Map of 52.378056,12.935
Werder Mehr Infos
Nächster Artikel
Werder will Busverkehr optimieren

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Werder: 81-Jähriger baut Unfall beim Überholen .  

In Werder hat am Donnerstag ein 81-jähriger Autofahrer in der Berliner Straße einen Unfall verursacht. Er überholte zunächst einen Wagen vor sich und stieß dann mit dem Auto eines Potsdamers (70) zusammen, der gerade aus einer Grundstücksausfahrt kam. Während beide Autofahrer unversehrt blieben, wurde die Beifahrerin (78) des Unfallfahrers leicht verletzt. Die Mittelmärkerin musste am Unfallort ambulant behandelt werden. An beiden Autos entstand ein Schaden von etwa 8000 Euro.

Beelitz-Heilstätten: Gegen Lkw geprallt

Beim Fahrstreifenwechsel kurz vor der Anschlussstelle Beelitz-Heilstätten ist am Donnerstagnachmittag auf der A9 eine Autofahrerin (74) gegen einen Lastwagen gefahren, der mehrere Tonnen flüssiges Bitumen geladen hatte. Der Tankauflieger blieb bei der Kollision unversehrt, so dass nichts von der Ladung auslief. Jedoch entstanden an den beiden beteiligten Fahrzeugen Schäden in Höhe von einigen tausend Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Caputh: Missglücktes Anlegemanöver

Beim Anlegen an einen Steg im Caputher Gemünde ist ein Mann (73) aus der Nähe von Braunschweig mit seinem Motorboot gegen ein anderes Boot geprallt. Der Mann blieb unverletzt, an den Booten entstand indes einiger Schaden. Polizisten nahmen den Unfall auf. Nun kümmert sich die Versicherung um die Sache.

Kleinmachnow: Einbrecher im Einfamilienhaus

Einbrecher haben sich in der Zeit von Dienstag bis Donnerstagnachmittag in einem Einfamilienhaus im Sonnenhag in Kleinmachnow selbst bedient. Sie gelangten über die Terrassentür in das Haus und durchsuchten alle Räume nach Wertsachen. Ihre Beute: ein Notebook und Bargeld in derzeit unbekannter Höhe. Die Hauseigentümer befanden sich zur Tatzeit im Urlaub. Der Haussitter entdeckte den Einbruch am Donnerstagnachmittag und verständigte die Polizei. Zu diesem Zeitpunkt waren die Einbrecher bereits wieder verschwunden. Kriminalpolizisten sicherten Spuren am Tatort und ermitteln wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl.

Beelitz-Heiltätten: Auf Schilderwagen aufgefahren

Ein Lkw ist am Donnerstag auf der A9 zwischen Beelitz und Beelitz-Heilstätten auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei aufgefahren

Ein Lkw ist am Donnerstag auf der A9 zwischen Beelitz und Beelitz-Heilstätten auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei aufgefahren.

Quelle: Julian Stähle

Zwischen den Anschlussstellen Beelitz und Beelitz-Heilstätten ist am Donnerstag ein Lkw aus dem Landkreis Barnim auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei aufgefahren, der dort Mäharbeiten absicherte. Der Unfallverursacher (49) und auch der Fahrer des Schilderwagens (25) wurden dabei leicht verletzt. Beide Männer mussten für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Teltow: Nach dem Kochen ins Krankenhaus

Gerade noch rechtzeitig kamen die Retter: Am Donnerstagnachmittag meldet sich eine Frau aus der Ruhlsdorfer Straße in Teltow bei der Polizei. Die Dame gab an, wegen ihrer körperlichen Verfassung Hilfe zu benötigen. Daraufhin fuhren Rettungskräfte, Kräfte der Feuerwehr und der Polizei zu der Wohnung. Als sich deren Tür öffnete, bemerkten die Rettungskräfte, dass die gesamte Wohnung verqualmt war und Essen, das auf dem Herd stand, brannte. Die Feuerwehr löschte, bevor Teile der Wohnung in Brand geraten konnten. Die Frau war betrunken und nicht mehr Herrin der Lage. Sie kam mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Feuerwehr lüftete indes ihre Wohnung ordentlich durch.

Michendorf: Crash beim Rangieren

Beim Rangieren auf dem Rastplatz Michendorf-Süd ist am Donnerstagabend ein ungarischer Berufskraftfahrer (24) mit seinem Sattelzug auf einen anderen Lkw aufgefahren, der hinter ihm stand. Folge: mehrere tausend Euro Sachschaden. Beide Lkw-Fahrer blieben unverletzt.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg