Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Polizisten mit Beil bedroht – SEK überwältigt Frau

Görzke (Potsdam-Mittelmark) Polizisten mit Beil bedroht – SEK überwältigt Frau

Unglaubliche zwölf Polizeibeamte waren am Dienstagvormittag nötig, um in Görzke (Potsdam-Mittelmark) eine mit einem Beil bewaffnete Frau zu überwältigen. Zunächst hatten zwei Beamte versucht, die Frau zu einem Gerichtsverfahren zu bringen, bei dem sie vorgeladen war. Daraufhin zückte die 47-Jährige die Waffe.

Voriger Artikel
Tanz im alten E-Werk
Nächster Artikel
Volkssolidarität ehrt langjährige Mitglieder

Sechs Streifenwagen rückten am Dienstagmorgen nach Görzke (Potsdam-Mittelmark) aus zu einem Einsatz mit einer psychisch kranken Frau.

Quelle: dpa

Görzke. Gleich zwölf Polizisten waren nötig, um am Dienstagvormittag in Görzke im Landkreis Potsdam-Mittelmark eine mit einem Beil bewaffnete und psychisch kranke Frau zu überwältigen. Der Einsatz in der Obertorstraße begann bereits am frühen Morgen um 5.47 Uhr. Zwei Polizisten fuhren zu der alleinlebenden Frau, um sie bei Gericht vorzuführen.

Die wegen mehrerer Gewaltdelikte polizeibekannte 47-Jährige öffnete den Beamten jedoch nicht. Diese vermuteten die Frau jedoch zu Recht im Haus und alarmierten daraufhin den Schlüsseldienst. Während dieser begann, an der Eingangstür das Schloss zu öffnen, erschien die Frau an einem Fenster – bewaffnet mit einem Beil.

Daraufhin orderten die Polizisten Verstärkung: Zehn Beamte eines Sondereinsatzkommandos aus Potsdam rückten an. Sie trafen etwa eine Stunde später in Görzke ein. Sechs Einsatzwagen waren insgesamt vor Ort. Um 11.25 Uhr schließlich, knapp sechs Stunden nach Beginn des Einsatzes, konnten die Beamten die Frau in Gewahrsam nehmen. Sie brachten sie in eine Spezialklinik.

Von Marion von Imhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg