Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Porträt der Generation „Mauerkinder“
Lokales Potsdam-Mittelmark Porträt der Generation „Mauerkinder“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 20.05.2015
Autorin Ines Geipel kommt am 28. Mai ins Peter-Huchel-Haus nach Wilhelmshorst. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Wilhelmshorst

Die in den 1960er Jahren im Osten Deutschlands geborenen »Mauerkinder« waren jung genug, um sich ab 1989 die Welt zu erobern. Aber ist es auch eine glückliche Generation? Dieser Frage ist Ines Geipel nachgegangen, die am 28. Mai, 20 Uhr, im Wilhelmshorster Peter-Huchel-Haus, Hubertusweg 41, zu Gast ist.

Die Schriftstellerin und ehemalige DDR-Leistungssportlerin versucht im Dialog zwischen persönlichem Schicksal und aktueller Forschung der Biographie ihrer Generation auf die Spur zu kommen. Im System Honecker aufgewachsen, galten die heute 45- bis 55-Jährigen als die Distanzierten, Staatsfernen, für die das Jahr 1989 zum Sprungbrett ins größere Deutschland und in die Welt wurde.

Sind sie wirklich auf der Gewinnerseite gelandet? Oder hat die zähe Prägekraft der späten DDR mit ihren politischen Tabus, dem Bespitzeln und Verhindern von Individualität doch ihren Tribut gefordert? Ines Geipel, die in den 1980er Jahren der DDR-Leichtathletik-Nationalmannschaft angehörte und im Sommer 1989 über Ungarn aus der DDR floh, erforscht das Lebensgefühl ihrer Generation in Tiefeninterviews und in aktuellen Untersuchungen. Auf diese Weise findet sie den Weg zu einer bisher ungeschriebenen Generationen-Erzählung, die von großen Hypotheken, aber auch von großen Chancen handelt. Lesung und Gespräch mit Ines Geipel sind eine gemeinsame Veranstaltung des Peter-Huchel-Hauses und des Brandenburgischen Literaturbüros. Die Moderation übernimmt Hendrik Röder.

Mehr Infos: 033205/62 963 oder www.peter-huchel-haus.de

Von MAZ-Online

Potsdam-Mittelmark Ringen um geplante Windräder in einem Waldstück bei Fichtenwalde - Windradfirmen klagen gegen Beelitz

Der Konflikt um geplante Windräder in einem Wald zwischen den Beelitzer Ortsteilen Fichtenwalde und Reesdorf spitzt sich zu und beschäftigt jetzt auch die Gerichte. Zwei Firmen, die in dem Waldgebiet bis zu 200  Meter hohe Anlagen aufstellen wollen, klagen gegen die Stadt Beelitz.

20.05.2015

Das Havelufer im Geltower Ortsteil Wildpark-West ist ein beschauliches Fleckchen Erde, doch das Idyll trügt. Ein Anwohner hat zum Ärger vieler Geltower den Weg hinab ans Ufer mit Ästen versperrt – obwohl das Gericht verlangt, dass er die Blockaden zu entfernen hat.

23.05.2015
Potsdam-Mittelmark Überwachungskamera der Sparkasse in Werder liefert scharfe BIlder - Vermummte scheitern an Geldautomat

Sie kamen aus dem Nichts und verschwanden ebenso: Drei Männer haben die Sparkasse An dem Sprengfeld in Werder überfallen. Bei einer Nacht-und-Nebel-Aktion wollten sie den Geldautomaten knacken. Dafür hatten sie einen Vorschlaghammer, ein Stemmeisen und einen hydraulischen Spreizer dabei.

20.05.2015
Anzeige