Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Probefahrt auf dem Elektrorad
Lokales Potsdam-Mittelmark Probefahrt auf dem Elektrorad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 14.05.2017
Machen Lust aufs Elektro-Rad: Die Klimaschutzmanager Barbara Ral und Stefan Them sowie Frank und Yvonne Kröger. Quelle: Privat
Anzeige
Treuenbrietzen

Potsdam-Mittelmarks Klimaschutz-Managerin Barbara Ral hat eine Vision. Sie möchte mehr Menschen motivieren, für ihre täglichen Wege vom Auto aufs Fahrrad umzusteigen. Vor allem im Stadtgebiet. Darum hat sie in direkter Nähe des Bahnhofs Treuenbrietzen jetzt zwei Elektrofahrräder stationiert. Sie stehen als Testobjekte bereit. Möglichst viele Bürger sollen sie ausprobieren, „um auf den Geschmack zu kommen für diese klimaneutrale Fortbewegung“, sagt Ral.

„Ziel ist es, den Spaß am Radfahren zu fördern. Denn für kurze Strecken ist es die klimafreundliche staufreie und gesunde Alternative zum Auto“, sagt Ral. Stationiert sind die Pedelecs, die ihre Fahrer beim Strampeln per Elektroantrieb unterstützen, im Autohaus Kröger an der Bahnhofstraße. Dort werden Reservierungen und Wartung erledigt. Als Dank für den Service dürfen die Elektroräder auch als Werkstattersatzfahrzeuge dienen. „Im besten Fall steigt der eine oder andere Autofahrer öfter mal auf die gesündere Alternative um“, hofft Ral. Zur Ausstattung der Räder gehören je ein Helm, zwei wasserdichte Packtaschen und ein Schloss. Die Reichweite der Batterien beträgt etwa 50 Kilometer.

Weitere Elektroräder auf der Wunschliste

Somit könnten problemlos auch die Hin- und Rückfahrt in den Ortsteil Feldheim bewältigt werden. Das energieautarke Dorf, das mit seiner innovativen Energieversorgung sowie dem Tagungs- und Informationszentrum besonders auch von internationalen Besuchern angesteuert wird, ist bislang nur mit einer Busverbindungen täglich sowie per Auto zu erreichen. „Da passen die Elektroräder natürlich besser ins Konzept“, sagt Ral.

Wenn sie gut nachgefragt werden, könne sie sich eine Aufstockung des Bestandes vorstellen. Zunächst flossen aus dem Budget für Öffentlichkeitsarbeit der Kreisbeauftragten rund 2600 Euro für beide Elektroräder. Barbara Ral schwebt zudem vor, das Projekt der Testfahrräder auch auf weitere Stationen auszuweiten. „Ideal wären auch die Bahnhöfe in Brück und Wiesenburg.“

Parallel verfolgt Treuenbrietzens Klimaschutz-Manager, Stefan Them, das Thema klimafreundliche Mobilität. Für die bereits als Energietour ausgewiesene Radroute nach Feldheim sollen über ein Förderprogramm mehrere Elektroräder beschafft werden. „Dann kann auch mal eine größere Gruppe bequem umweltfreundlich auf Tour gehen“, sagt Barbara Ral.

Reservierungen für die Elektroräder im Autohaus Kröger sind möglich unter 03 37 48/1 56 09.

Von Thomas Wachs

In Bergholz-Rehbrücke startet am Samstag das 8. Seifekistenrennen. Erwarten werden 75 Piloten, einige reisen sogar von Hamburg und Nürnberg an. In diesem Jahr erleben die Fans am Rande der Strecke sogar eine Premiere: Erstmals wird auch ein Bürgermeister-Pokal vergeben. In der Disziplin steht schon fest: Den Pokal gewinnt eine Frau.

12.05.2017

Riesig ist das Interesse an stärkerer Bürgerbeteiligung in Treuenbrietzen. Zumindest erlebten die Organisatoren des ersten „Marktplatzes der Ideen“ am Mittwochnachmittag eine große Resonanz. Die Herausforderung ist es nun, aus den vielen Ideen konkrete Projekte zu schmieden und Personen zu binden, die sich dafür engagieren.

27.02.2018
Potsdam-Mittelmark „Art Event“ startet am Samstag in Stahnsdorf - Villa offenbart ihre Geheimnisse

Am Samstag um 15 Uhr wird die Ausstellung „Durchzug“ des diesjährigen „Art Event“ in der Stahnsdorfer Villa Ruhlsdorfer Straße 1 eröffnet. Mit dabei ist die Kulturchefin des Landkreises und der Bürgermeister. Künstler und Besucher erwarten Aussagen zur Zukunft des 1910 erbauten Hauses am Ortseingang. Ein Verkauf konnte in letzter Minute abgewendet werden.

11.05.2017
Anzeige