Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Promenade muss noch attraktiver werden

Schwielowsee will Anerkennung als Erholungsort verteidigen Promenade muss noch attraktiver werden

Seit fünf Jahren ist die Gemeinde Schwielowsee Erholungsort. Den Titel will sie auch verteidigen. Eine Studie bescheinigt der Gemeinde zahlreiche Erfolge und Fortschritte bei der Profilierung. Doch es gibt auch Handlungsbedarf, weil die Uferpromenade noch attraktiver werden muss. Und es gibt noch weitere Defizite.

Voriger Artikel
Gewerbeschau mit Familienfest in Stahnsdorf
Nächster Artikel
Stadtwerke Beelitz übernehmen Deutsches Haus

Zum alljährlichen Fährfest wird es an der Promenade eng. Sie soll künftig aber noch schöner und anziehender werden.

Quelle: Christel Köster

Schwielowsee . Auch wenn die Caputher Uferpromenade bereits beliebt ist, ein touristisches Aushängeschild ist sie für die Gemeinde Schwielowsee nicht. Zu diesem Schluss kommen Tourismusexperten in einer aktuellen Studie zur weiteren Entwicklung des Erholungsortes. Er will nach der Anerkennung vor fünf Jahren 2020 den Titel verteidigen.

Die Gestaltung des Caputher Gemündes entspricht laut Studie nicht dem Potenzial der Gemeinde durch ihre Lage am Wasser, im Grünen und inmitten der Kulturlandschaft. Daraus ergibt sich für die Berater der Project M GmbH ein notwendiger Handlungsbedarf für die Gemeinde. Trotz der neuen Herausforderungen kann die Gemeinde aber eine „positive Zwischenbilanz“ ziehen, heißt es in der Auswertung des Beraterbüros. Es müssen aber „unbedingt weitere Anstrengungen unternommen werden, um die Gemeinde touristisch weiter zu profilieren“. Dazu gehören auch mehr Angebote und Ausstattungen für Besucher, die auf barrierefreie Zugänge angewiesen sind.

Bisher sind laut Studie die Übernachtungsnachfragen in der Nebensaison unbefriedigend. Das Gastgewerbe sollte sich um mehr Klassifizierungen bemühen, die Kultur im Künstlerdorf viel lebendiger vermittelt werden. Das Thema Kunst sei touristisch im öffentlichen Raum wenig sichtbar und zudem kaum erlebbar. Für die Tourismusberater gibt es in der Gemeinde „keinerlei Kreativangebote für Urlauber“. Die Kunsttour einmal im Jahr in Caputh kann offenbar die Bedürfnisse der Gäste nicht annähernd erfüllen. Im Hinblick auf Sport und Gesundheit sehen die Berater keinen Anlass da für, die Möglichkeiten in den drei Ortsteilen .auszubauen. Aber bei der Untersuchung wurde für die Touristiker und Forscher auch deutlich, dass sich Anbieter über fehlende Anlegeplätze für motorisierte Sportboote am Caputher Gemünde beklagen. Der Wunsch ist verständlich, doch für die Gemeinde ist der Spielraum bei Anliegeplätzen sehr begrenzt.

Von Regine Greiner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg