Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Prügel für Zapfsäulenblockierer an Tankstelle
Lokales Potsdam-Mittelmark Prügel für Zapfsäulenblockierer an Tankstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 26.02.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Niemegk

Ein Streit um eine Zapfsäule an der Tank- und Rastanlage in Niemegk ist in den Nachtstunden am Donnerstag eskaliert. Es wurde handfest zwischen zwei Lkw-Fahrern.

Ein 59 Jahre alter Lkw-Fahrer belegte mit seinem Fahrzeug gleich zwei Zapfsäulen. Als der erste Tank voll war, wechselte er von einer Zapfsäule zur nächsten, um auch seinen zweiten Tank zu füllen.

Währenddessen beabsichtigte ein weiterer Brummi-Fahrer (36) die erste, noch nicht abgerechnete Zapfsäule zu benutzen. Doch sie war blockiert. Erst hätte bezahlt werden müssen. Der Ärger nahm nun seinen Lauf. Der Unmut wuchs bei dem 36-Jährigen. Sie stritten. Lange gesprochen wurde allerdings nicht, bis der jüngere Lkw-Fahrer zum Schlag ausholte und dem Zapfsäulenblockierer direkt ins Gesicht schlug.

Der 59 Jahre alte Mann erlitt dabei Verletzungen und musste sich in einem Krankenhaus behandeln lassen.

Von MAZonline

Der neue Dorfplatz solle den Zugang zur Rundbank an der Eiche erleichtern und insgesamt pflegeleicht sein. Diese zwei Bedingungen stellten die Mitglieder des Neschholzer Ortsbeirats an den Entwurf des Bauamts – und wurden enttäuscht. Im Rahmen ihrer Sitzung am Donnerstag lehnten die Beiratsmitglieder die Ideen ab – auch weil die Umsetzung zu teuer wäre.

27.02.2016

Da fehlt doch was. Ein Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) geht mit einem kuriosen Plakat auf Stimmenfang. Daniel Mühlner lässt darauf die Partei weg. Absichtlich. Der Politiker orientiert sich an einem großen Wahlkampf-Vorbild.

26.02.2016

Das vor drei Jahren gegründete Familienzentrum in Wusterwitz (Potsdam-Mittelmark) hat sich mit seinen Angeboten inzwischen einen Namen gemacht und ist jetzt auch in Altbensdorf präsent. Gemeinsam mit Schule, Sozialarbeiterin, Kita und Jugendamt des Landkreises wurde ein Konzept für die Gemeindesozialarbeit im Amt Wusterwitz entwickelt.

21.02.2018
Anzeige