Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Publikum im Höhenrausch
Lokales Potsdam-Mittelmark Publikum im Höhenrausch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 06.09.2017
Trampolin und Bogenrutsche. Quelle: Gemeinde
Stahnsdorf

Auch in diesem Jahr setzen die Gemeindeverwaltung Stahnsdorf und der Regionale Gewerbeverein Stahnsdorf-Kleinmachnow-Teltow die Symbiose ihrer Veranstaltungen auf dem Dorfplatz fort: Zum mittlerweile dritten Familienfest wird für kommenden Samstag, den 9. September, von 13 bis 18 Uhr, auf den Dorfplatz eingeladen. Im nördlichen Teil des historischen Ortskerns – nahe der Dorfkirche – warten wie schon im Vorjahr Attraktionen für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene.

Beispielhaft für den durch die Gemeinde angebotenen „Höhenrausch“ seien das Vierer-Bungeetrampolin und eine große Bogenrutsche genannt, aber auch Aqua-Zorbing dürfte viele Besucher magisch anziehen.

Dank der Beteiligung der Stahnsdorfer Kindertagesstätten sowie des Jugend- und Familienzentrums „Clab“ und der Schulsozialarbeiter warten die Organisatoren mit vielen weiteren Angeboten für Kinder und Junggebliebene auf. So bietet etwa der „Clab“ einen Textil-Graffitiworkshop an, bei dem die Teilnehmer ihre selbst mitgebrachten Shirts auf ganz besondere Art und Weise verschönern können.

Auch die Gruppe „Regionale Modelleisenbahn Stahnsdorf“ sowie der frisch gegründete „Kommunale Kriminalpräventionsrat“ werden mit eigenen Ständen vertreten sein. Sie werden in die vom Regionalen Gewerbeverein (RGV) organisierte Gewerbeschau integriert.

Rund 30 Teilnehmer, vorwiegend lokale und regionale Unternehmen, wurden vom Gewerbeverein im Vorfeld der Veranstaltung angekündigt.

Vom Autohaus bis zum Fitnessstudio und von der Reinigung bis zum Catering – die Palette der Firmen, die sich und ihre Arbeit an Ausstellungsständen präsentieren, ist äußerst vielfältig.

Natürlich wird es auch wieder ein Bühnenprogramm geben: Die Rope-Skipping-AG der Stahnsdorfer Grundschule „Heinrich Zille“ (13 Uhr) ist ebenso Teil des Programms wie der neu gegründete Stahnsdorfer Gospelchor „Heart’n’Soul“ (14 Uhr) oder die Jazzband „4friends“ aus dem benachbarten Kleinmachnow.

Weil die Parkplätze am Dorfplatz begrenzt sind, bitten die Organisatoren alle Besucher darum, nach Möglichkeit bei der Anreise den öffentlichen Personennahverkehr zu benutzen – Bushaltestellen an der Waldschänke, dem Stahnsdorfer Hof und dem Friedrich-Weißler-Platz – beziehungsweise auf die Parkplätze an der Waldschänke und am Friedrich-Weißler-Platz auszuweichen.

Von Jürgen Stich

Der Hohe Fläming präsentiert sich am Wochenende Besuchern und Einheimischen. Bei der alljährlichen Aktion „48 Stunden Fläming“ können sie von Bad Belzig aus in der Region bis nach Brück kostenfrei auf Busrundfahrt gehen. Höhepunkt ist der zentrale Fläming-Markt in Fredersdorf. Zudem lockt der Denkmaltag mit offenen Häusern in der Region.

06.09.2017

Der Verein Initiativkreis Albert-Einstein-Haus Caputh kann sich über technischen Fortschritt für die Ausstellung freuen. Dank einer Sparkassen-Förderung konnte sich der Verein einen Hörführer für die rund 2000 Besucher leisten, die sich jährlich die Schau im Bürgerhaus ansehen. Jetzt können sie das auch hörend tun und werden mit allerhand Hintergrundinfos versorgt.

06.09.2017
Potsdam-Mittelmark 1. Wiesenburger Kirchennacht - Kerzenschein und Taizé-Musik

Am Samstag findet erstmals eine Nacht voller Konzerte in der Wiesenburger Marienkirche statt. Gespielt werden nicht nur Lieder aus dem evangelischen Gesangbuch und Orgelmusik. Eine Berliner Band, die sich der ostjüdischen Musiktradition verschrieben hat, eröffnet die erste Kirchennacht in Wiesenburg.

06.09.2017