Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Radler stoßen zusammen
Lokales Potsdam-Mittelmark Radler stoßen zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 28.07.2015
Quelle: dpa
Anzeige

+ + +

Wiesenburg: Zwei Radler stoßen zusammen

Beim Abbiegen von der Ernst-Thälmann-Straße nach links in die Belziger Landstraße hat am Montagabend ein 14 Jahre alter Fahrradfahrer einen entgegenkommenden Radler übersehen und ist frontal mit diesem zusammengestoßen. Der 88-Jährige stürzte daraufhin und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Er befindet sich derzeit in stationärer Behandlung im Krankenhaus. Der 14-Jährige blieb unterdessen unversehrt.

+ + +

Ragösen: Unfallopfer aus Wrack befreit

Ersthelfer haben am Dienstag gegen 13.30 Uhr zwischen Ragösen und Bücknitz einem 42-jährigem Unfallopfer beigestanden. Der Mann war beim Überholen eines Radfahrers von der Straße abgekommen und in den Wald gerast. Aus dem völlig verbeulten Opel zogen die Unfallzeugen den Verletzten. Der Radfahrer blieb nach Polizeiangaben glücklicherweise unverletzt. Feuerwehr und Polizei sperrten die Landstraße während der Rettungsarbeiten voll. Der Fahrer kam ins Krankenhaus.

+ + +

Potsdam-Mittelmark Stahnsdorfer Filiale dicht - Aldi will nach Kleinmachnow

Aus betriebswirtschaftlichen Gründen hat sich der Discounter aus Stahnsdorf verabschiedet. Dafür erweitert er seine Märkte mit dem neuen, generationengerechten Konzept in Teltow.

28.07.2015

Der dreiste Diebstahl des Kopfes der Leiche von Filmregisseur Friedrich Wilhelm Murnau aus dem Grab auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf hat für Entsetzen bis nach Amerika gesorgt. Bei der nächsten kulturhistorischen Führung wird auch diese scheußliche Tat Thema sein.

28.07.2015
Potsdam-Mittelmark Ferien in Glindow mit Verein Sühnezeichen - Pfarrgarten und Gräber gepflegt

Familien aus Berlin und Polen haben im Sommerlager des Vereins Sühnezeichen Friedensdienste nicht nur in Caputh gezeltet, gebadet und gespielt, sondern auch gearbeitet. Bei Einsätzen im Pfarrgarten und auf dem Friedhof Glindow hatte das Unkraut keine Chance. Auch Grabstellen alter Ziegeleibesitzer wurden gepflegt.

31.07.2015
Anzeige