Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Randalierer vergreift sich an Ente
Lokales Potsdam-Mittelmark Randalierer vergreift sich an Ente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 16.05.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Werder (Havel)

Um kurz nach 2:30 Uhr schreckte ein Mann in der Potsdamer Straße in Werder (Havel) aus dem Schlaf. Ungewohnte Geräusche von draußen ließen ihm keine Ruhe. Ein Blick nach vors Haus und die Ursache für den Lärm war ausgemacht. Ein Mann machte sich gerade an seiner „Ente“ zu schaffen. Der Unbekannte trat gegen die Tür seines Citroën und war gerade dabei, das Verdeck aufzuschneiden.

Während seine Frau die Polizei rief, rannte der Autobesitzer nach draußen. Der Randalierer hielt daraufhin inne, machte auf dem Absatz kehrt, warf eine Bierflasche in Richtung des Herausstürmenden und setzte zur Flucht an. Der Besitzer der Ente hinter ihm her.

Währenddessen war auch die Polizei vor Ort Die Beamten konnten den Randalierer nicht weit vom Tatort entfernt festnehmen. Nach der Identitätsfeststellung wurde der 23-Jährige wieder entlassen. Zur Motivlage ist bisher nicht bekannt und wird Bestandteil weiterer Ermittlungen der Kriminalpolizei sein.

Von MAZonline

Die Arbeit und das Engagement zum Umbau des Niemegker Hortes haben sich ausgezahlt. Die Einrichtung erhielt jetzt den Titel „Haus der kleinen Forscher“, der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Für die Kinder gibt es in ihrer Forschungsstätte viel zu entdecken und zu lernen. Die Anmeldeliste ist stets schnell gefüllt,

19.05.2017
Brandenburg/Havel Übergabe mit Festgottesdienst - Kirche Rogäsen wieder gut bedacht

Mit dieser Rettung hatte wohl niemand mehr gerechnet. Rund 40 Jahre musste die Kirche in Rogäsen ohne ihr Dach auskommen. Jetzt steht die Sanierung des Gotteshauses vor dem Ende. Mit einem Festgottesdienst wird die Kirche am Himmelfahrtstag wieder in Gebrauch genommen. Daran hat auch der Landkreis seinen Anteil.

19.05.2017
Brandenburg/Havel Marzahner führt Kreisanglerverband - „Angeln ist mehr als Strecke zu machen“

Der Kreisanglerverband Brandenburg/Land hat wieder einen arbeitsfähigen Vorstand. Nach dem Rücktritt von Frank Sperlich steht jetzt Carsten Wuttke an der Spitze der organisierten Petrijünger. Sperlich bleibt dem Vorstand als Schatzmeister erhalten. Eine Fusion mit dem Städteanglerverband Brandenburg/Potsdam bleibt nicht ausgeschlossen.

09.11.2017
Anzeige