Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Rasantes Überholmanöver
Lokales Potsdam-Mittelmark Rasantes Überholmanöver
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 19.09.2015
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Stahnsdorf, Teltow, Schwielowsee, Teltow

Leicht verletzt wurden zwei Fahrgäste wurden am Mittwoch gegen 7.30 Uhr beim Überholmanöver eines Busses in Stahnsdorf. Der Bus der Linie 626 befand sich in der Ruhlsdorfer Straße, als der Fahrer einen PKW überholen wollte. Der Fahrer des Autos bog aber in diesem Moment nach links ab. Um eine Kollision zu verhindern, führte der Busfahrer eine Notbremsung aus. Bei dem Bremsmanöver fielen ein 12- und ein 35-jähriger hin. Beide Personen trugen leichte Verletzungen davon und wurden von Rettungskräften in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Der Linienbus hatte eine etwa einstündige Ausfallzeit. Der Autofahrer setzte seine Fahrt nach der Unfallaufnahme fort.

Ein Radfahrer (72) wurde am Dienstag gegen 9.30 Uhr beim Zusammenstoß mit einem Pkw in der Teltower Oderstraße leicht verletzt. Die Fahrerin eines Ford Fiesta hatte die Vorfahrt des Radfahrers missachtet, als beide Unfallbeteiligte auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Oderstraße in Teltow unterwegs waren. Durch den Zusammenstoß stürzte der Radler zu Boden und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten den Kleinmachnower in ein Berliner Krankenhaus. Die 57-jährige Unfallverursacherin, die auch die Einsatzkräfte verständigte, setzte nach der Unfallaufnahme ihre Fahrt fort. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Ein Zigarettenautomat wurde am Mittwoch gegen 5.15 Uhr in Caputh gesprengt. Ein Zeuge verständigte via Notruf die Polizei und teilte mit, dass soeben ein Zigarettenautomat in der Friedrich-Ebert-Straße aufgesprengt worden sei. Der Zeuge wurde durch einen lauten Knall wach und konnte aus dem Fenster noch eine Person mit einem Brecheisen beobachten. Anschließend verließ der Täter den Tatort mit einem Fahrrad. Der Tatort wurde von der Tatortgruppe LKA übernommen. Durch diese konnten Spuren gesichert werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.


Einbrecher suchten in der Nacht zu Mittwoch ein Wohnhaus in der Teltower Goethestraße heim. Die Täter, die über die Terrasse eindrangen, entwendeten aus der unteren Etage des Wohnhauses ein Rucksack und eine Handtasche mit Wertgegenständen. Die Geschädigten hielten sich zur Tatzeit in der oberen Etage des Wohnhauses auf und bemerkten die nächtlichen Aktivitäten nicht. Die Kriminalpolizei sicherte umfangreiches Beweismaterial.

Von MAZ-online

Potsdam-Mittelmark Hilfe für die Opfer von Einbrüchen und Gewalt - „Weisser Ring“ will Arbeit in Mittelmark stärken

Der „Weisse Ring“ hilft Kriminalitätsopfern, wieder ein normales Leben zu führen. Damit er möglichst vielen Menschen helfen kann, will Martin Gronwald den Verein in Potsdam-Mittelmark besser vernetzen und bekannter machen. Dafür sucht Gronwald jetzt Unterstützer.

19.09.2015
Potsdam-Mittelmark Drei Straßenbaustellen gleichzeitig - Treuenbrietzen nächstes Jahr Nadelöhr

In Treuenbrietzen könnten nächstes Jahr drei von fünf Hauptverkehrsadern gleichzeitig gesperrt sein. Das sehen Baupläne des Landes für Abschnitte der Bundesstraßen 102 und 2 sowie für die Friedhofskurve an der Landesstraße 85 vor. Noch sind die Mammut-Pläne aber noch nicht alle in Sack und Tüten.

19.09.2015
Potsdam-Mittelmark Schülerin des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums gewann im Geschichtswettbewerb - Stahnsdorfer Gymnasiastin erhält Landespreis

Lina Jurisch aus dem Vicco-von-Bülow Gymnasium in Stahnsdorf erhält an diesem Mittwoch im Deutschen Historischen Museum in Berlin einen Landespreis im Geschichtswettbewerb. Sie hatte sich in einer Facharbeit mit der Diskriminierung von Homosexuellen in der DDR befasst. Die Arbeit wird jetzt zum Bundeswettbewerb eingereicht.

16.09.2015
Anzeige