Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Razzia bei Bushido
Lokales Potsdam-Mittelmark Razzia bei Bushido
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 05.11.2015
Wieder Ärger für Bushido Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam/ Kleinmachnow

Wegen des Verdachts auf Versicherungsbetrug sind zwei Anwesen des Rappers Bushido in Berlin und Kleinmachnow (Brandenburg) durchsucht worden. Hintergrund war ein angeblicher Einbruch vor einem Jahr in ein Geschäft für exotische Fische und Korallen in Berlin-Steglitz, das Bushido gehört, wie ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft sagte.

Es bestehe der Verdacht, dass der Einbruch nie stattgefunden habe. Bei der Wohnungsdurchsuchung am Donnerstag wurden Computer, Handys und Tauchausrüstung sichergestellt.

Ärger um Baustelle

Im Jahr 2011 hatte sich der Musiker ein denkmalgeschütztes Ensemble in Kleinmachnow gekauft. Seit dem gab es immer wieder Ärger. Der Musiker schien sich um Bauvorschriften nur wenig zu scheren.

Das brachte auch einem Bekannten des Musikers ordentlich Ärger ein. Im Juli 2015 stand dieser vor Gericht, weil er illegal Bäume auf dem Grundstück gefällt haben soll.

Von MAZonline

Im Hohen Fläming wird immer häufiger die Tradition der Hubertusmesse gepflegt. In Linthe sind dazu jetzt 50 Besucher zusammen gekommen. Weitere Termine stehen für Haseloff und Golzow aus.

08.11.2015

Die 65 Synodalen des Evangelischen Kirchenkreises Mittelmark-Brandenburg treffen sich am Wochenende im Lothar-Kreyssig-Haus in Lehnin zur Herbsttagung. Der Schwerpunkt, der die Runde erneut beschäftigen wird, ist das Thema „Flucht und Migration“.

05.11.2015

Planenschlitzer treiben es immer schlimmer. In der Nacht zum Donnerstag wurden entlang der Autobahnen 2 und 10 soviele Lastwagen wie noch nie in einer Nacht angegriffen. Besonders betroffen war der Parkplatz der Raststätte Buckautal Nord bei Ziesar. Offenbar wurde nichts gestohlen. Doch der Sachschaden geht in die Zehntausende Euro.

05.11.2015
Anzeige