Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Reetz: Renault fährt auf parkendes Auto
Lokales Potsdam-Mittelmark Reetz: Renault fährt auf parkendes Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 24.11.2015
Die Feuerwehr kam bei dem Unfallwagen zum Einsatz. Quelle: Dirk Fröhlich
Anzeige
Reetz

Ein Renault Clio ist am Dienstagmorgen in Reetz auf ein parkendes Auto aufgefahren. Dabei ist eine Frau verletzt worden. Der Unfall ereignete sich in der Belziger Straße. Sie ist Teil der Bundesstraße 246.

Die freiwillige Feuerwehr kam zum Einsatz, um ausgelaufene Betriebsstoffe von der Straße zu holen. Einzelheiten zum Unfallhergang liegen noch nicht vor, da der Einsatz noch andauere, sagte Polizeisprecher Heiko Schmidt am Morgen der MAZ.

Von MAZonline

Brandenburg/Havel Bürgermeisterwahl in Kloster Lehnin - Kreykenbohm ziert sich, SPD widerspricht sich

Kloster Lehnins Bürgermeister Bernd Kreykenbohm (57) beantwortet noch immer nicht die Frage, ob er zur Bürgermeisterwahl am 20. März noch einmal antritt. Der SPD-Ortsverein versucht zu verschweigen, dass er den Vorschlag des SPD-Unterbezirksvorstandes abgelehnt hat, Nicole Näther ins Rennen zu schicken.

24.11.2015
Potsdam-Mittelmark Modernste Wasserzähler in Treuenbrietzen - Zweckverband liest Zähler per Funk ab

In Treuenbrietzen kommt der Ableser für die Wasserzähler bald nicht mehr ins Haus. Der Wasser- und Abwasserzweckverband „Nieplitztal“ stellt nach einer erfolgreichen Testphase bis 2019 alle seiner Wasserzähler auf modernste Ultraschalltechnologie um. In Ostdeutschland ist der kleine Verband damit ein Vorreiter. Die neuen Geräte lassen sich per Funk auslesen.

26.11.2015
Potsdam-Mittelmark CDU-Gemeindeverband wählte neuen Vorstand - Erstmals eine Frau an der Spitze

Mit Kathrin Heilmann haben die CDU-Mitglieder in Kleinmachnow am Wochenende erstmals eine Frau an die Spitze ihres Gemeindeverbandes gewählt. Die studierte Lehrerin gehört seit 2008 der Gemeindevertretung Kleinmachnow an und leitet dort den Werksausschuss des Kita-Verbundes beziehungsweise arbeitet in zwei weiteren Ausschüssen mit.

23.11.2015
Anzeige