Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Reiche Ernte für radelnde Landwirte

Bad Belzig Reiche Ernte für radelnde Landwirte

Auf dem Weg von Amsterdam nach Berlin haben radelnde Landwirte aus Deutschland und den Niederlanden einen Zwischenstopp in Bad Belzig eingelegt. Dort endete nicht nur die mit 195 Kilometern längste Tagesetappe. Sondern es konnte ein guter Ertrag für die Krebshilfe eingefahren werden.

Voriger Artikel
Jobsuche auf die ganz schnelle Tour
Nächster Artikel
Klage gegen Amtsdirektorenwahl abgelehnt

Grund zum Jubel nach der langen, aber auch einträglichen Tagestour.

Quelle: René Gaffron

Bad Belzig. Trommelwirbel empfing die deutschen und holländischen Landwirte, die Donnerstagabend auf Rennrädern den Marktplatz in Bad Belzig erreichen. Die Band „Samba Fi-Ber“ aus Fichtenwalde hat ihn für die etwa 30 Teilnehmer der vom Verein Big Challange ausgerichteten Radfernfahrt von Amsterdam nach Berlin angestimmt. Dazu viel Applaus von rund 120 Einheimischen, die ihnen – mit Bürgermeister Hartmut Leisegang (parteilos) vorneweg – einen stimmungsvollen Empfang bereiten.

Die Bauern und ihre Mitstreiter strampeln sich unter dem Motto „Aufgeben kommt nicht in Frage – gemeinsam über Grenzen gehen“ für eine gute Sache ab. Sie sammeln für die Krebsforschung. Seit zwölf Jahren gibt es die Touren auf unterschiedlichen Routen, bei denen das Thema in den Mittelpunkt gestellt wird. „Ich bin total begeistert von der Stimmung und den Freundschaften, die entstanden sind“, sagte Thomas Haseloff von der Brücker Agrar- und Landschafts GbR

Gleichwohl sich die sportliche Leistung sehen lassen kann. „Knapp Tempo 30 wurde angeschlagen“, sagt Winfried Kriegler. Der Wiesenburger Tierarzt unterstützte nicht nur das Anliegen, sondern stellte sich der Herausforderung des flotten Halbtagsausflugs auf dem Velo. Fast 200 Kilometer hatten sogar jene Aktiven in den Beinen, die morgens in Nordhausen gestartet waren. Eigentlich sollte Bernburg das Tagesziel am Donnerstag sein, doch dann ging es gleich bis Bad Belzig. „Weil nur Freitag Vormittag ein Termin bei Agrarminister Christian Schmidt in Berlin zu haben war, musste umgeplant werden“, berichtet Fred de Koning. Der in Brück lebende Holländer hatte sich zwar erst an der Elbe eingereiht. Dafür hat er mit Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark und Neujahrsläufern maßgeblich zum würdigen Ambiente beigetragen, indem die Ankunft gefeiert wurde.

Kornelia Hurttig von den Landfrauen verlas die drei- und vierstelligen Beträge, die Berufskollegen von Oehnaer Land bis Beetzsee zusammengetragen hatte. In der Summe fast 10 000 Euro, welche die Landwirte an dem Tag eingefahren haben. „Da kommen wir bestimmt bald wieder“, verspricht Arie Joren.

Von René Gaffron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg