Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Reiterstaffel der Bundespolizei zieht nach Stahnsdorf
Lokales Potsdam-Mittelmark Reiterstaffel der Bundespolizei zieht nach Stahnsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 09.09.2016
Auf dem Freigelände des künftigen Standortes der Reiterstaffel der Bundespolizei Berlin in Stahnsdorf heben Bauleute derzeit Schächte für die Versorgungsleitungen der späteren Trainingsanlagen aus. Quelle: Martin Steger
Anzeige
Stahnsdorf

Die Reiterstaffel der Bundespolizei Berlin kann voraussichtlich ab Oktober dieses Jahres ihren neuen Standort in Stahnsdorf beziehen. Auf der Baustelle in der Alten Potsdamer Landstraße 92 in Stahnsdorf hat die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) im Auftrag der Polizei drei Gebäude errichten und einige Außenanlagen für das Training mit den Pferden anlegen lassen. In dem Dienstgebäude für die mehr als 40 Mitarbeiter, in dem Stall für später knapp 30 Pferde und in der Reithalle arbeiten die Bauleute derzeit noch am Ausbau. Parallel dazu entstehen auf dem Freigelände der Reitplatz sowie die Longier- und Führanlage. Derzeit ist die Einmündung zwischen der Alten Potsdamer Landstraße und der Heinrich-Zille-Straße komplett gesperrt. Die Straßenbauer stellen die Zufahrt zum Gelände her.

Der Investitionsrahmen von rund sieben Millionen Euro konnte weitestgehend eingehalten werden, obwohl einige unvorhergesehene Kosten zu zusätzlichen Ausgaben zwangen, sagt Guido Déus von der Pressestelle der Bima. Die Immobilienanstalt musste sich von Firmen trennen, die die vertraglich vereinbarten Leistungen nicht erbrachten oder die zum festgesetzten Starttermin nicht erschienen und dadurch den Bauablauf zu verzögern drohten. Auch mit Vandalismus hatte die Bima zu kämpfen und Schäden zu beseitigen. Jetzt bewacht ein Sicherheitsunternehmen die etwas abgelegene Baustelle.

„Am neuen Standort in Stahnsdorf kann die Reiterstaffel für künftige Einsätze noch besser trainieren. Mit der teils offenen, teils überdachten Reitbahn lassen sich Szenarien noch realitätsnäher darstellen und üben“, sagt Matthias Lehmann von der Bundespolizeidirektion Berlin.

Die Reiterstaffel der Bundespolizei in Berlin sucht seit 2009 nach einem besseren Standort. Ihr bisheriges Domizil in Berlin-Grunewald ist nicht mehr den aktuellen Anforderungen gewachsen. Wegen seiner idealen Lage und seiner günstigen Verkehrsanbindung zu den Einsatzschwerpunkten war Stahnsdorf vom Bundesinnenministerium und dem Bundesrechnungshof Mitte Februar 2011 unter 17 geprüften Standorten als Favorit ausgewählt worden.

Von Heinz Helwig

In Werder (Potsdam-Mittelmark) möchte eine Familie Seniorenwohnungen bauen – auf einer Industriebrache. Die Stadt ist dafür, der Landkreis dagegen. Und hat dafür eine überraschende Begründung. Nun klagen die Bauherren.

09.09.2016

Es ist ein Quantensprung für den Museumsstandort Reckahn. Am Donnerstag haben die Stiftung „Der Kinderfreund“ und die Gemeinde Kloster Lehnin den Vertrag für das neue Konferenz- und Gemeindezentrum Reckahn unterzeichnet. Es ist ein Millionenprojekt mit Bundes- und Gemeindemitteln.

08.09.2016

Die Neuen Kammerspiele in Kleinmachnow haben eine neue Talkreihe erfolgreich gestartet. Erste Gäste in „Binas Nacht“ waren Bürgermeister Michael Grubert (SPD) und die Synchronsprecherin Susanne Geier. In die Talkrunde sollen interessante Gäste aus der Region eingeladen werden, die nicht prominent sein müssen, aber etwas Besonderes zu erzählen haben.

08.09.2016
Anzeige