Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Reppinichens Kirche im sanften Licht
Lokales Potsdam-Mittelmark Reppinichens Kirche im sanften Licht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 09.06.2017
Strahler setzen die Kirche in Reppinichen in ein sanftes Licht. Quelle: Ingrid Krüger
Anzeige
Reppinichen

Das Dorffest steigt am heutigen Sonnabend in Reppinichen. Dann wird auch die Kirche ein Thema sein. Das gesellige Beisammensein ist die erste Gelegenheit, die nun nachts angestrahlte Kirche im Kreis der Dorfgemeinschaft zu bewundern.

Still und leise hatten sich vier Enthusiasten daran gemacht, das Licht-Projekt umzusetzen. „Die angestrahlte Dorfkirche in Lübnitz war unser Vorbild“, verrät Ingrid Krüger. Bei Fahrten nach Bad Belzig passieren die Reppinicher das Schmuckstück und haben sich in das Bild der erleuchteten Kirche verguckt. Als das Quartett vor fünf Jahren den ersten Versuch startete, fehlte ihm vor Ort noch der nötige Rückhalt für das Vorhaben.

Das Fest beginnt um 14 Uhr

Nun ist der Anger neu gestaltet, sind Kirche-, Gemeinde- und Feuerwehrgerätehaus saniert. Neben den Kinder aus der Kita „Pusteblume“ tritt die Wiesenburger Tanzgruppe „Herbstzeitlose“ auf. Los geht es um 14 Uhr.

Für die vier Enthusiasten wat jetzt der ideale Zeitpunkt, sich abermals an die Umsetzung der Idee zu wagen. Die Gespräche mit weltlicher und kirchlicher Gemeinde, aber auch mit unmittelbar Anwohnenden, verliefen durchweg positiv, so dass das Vorhaben durch privates Engagement und in Eigenleistung verwirklicht werden konnte.

Dämmerungsschalter in Betrieb

„Es war wunderschön“, erinnert sich Ingrid Krüger an die erste Licht-Nacht. Alle vier hätten sie den Anblick des in einen sanften Lichtschein getauchten Gemäuers aus dem Jahre 1703 genossen. Die Nachricht vom erleuchteten Kirchlein verbreitete sich wie ein Lauffeuer im Dorf.

„Die Strahler laufen über einen Dämmerungsschalter von der Abenddämmerung bis 24 Uhr und von 4 Uhr bis Sonnenaufgang“, sagt Krüger.

Von Christiane Sommer

Der Verein Echo Kamerun existiert in diesem Jahr zehn Jahre. Es ist ein Jubiläum, das die Ehrenamtler, die sich der Entwicklungshilfe und dem Austausch mit Kamerunern verschrieben haben, feiern. Doch nicht immer gibt es Erfolge seit Vereinsgründung. Immer wieder wird die Arbeit durch bürokratische Prozesse ausgebremst. Indes hat man ein neues Hilfsprojekt gestartet.

21.03.2018
Potsdam-Mittelmark Modellversuch Zeppelinstraße Potsdam - Potsdams Umland leidet unter Stau und Abgas

Schon die Markierungsarbeiten zum Modellversuch Zeppelinstraße in Potsdam haben in dieser Woche für Chaos gesorgt. Es staute sich auf der B 1 bis nach Geltow und Werder zurück. Die beiden Nachbarkommunen befürchten eine Eskalation. Ein Forschungsinstitut ruft Anwohner und Pendler derweil zur Teilnahme an einer Umfrage auf.

09.06.2017

Um die Zukunft ihrer Ortsfeuerwehr müssen sich die Einwohner in Bad Belzigs Ortsteil Kuhlowitz/Preußnitz aktuell keine Sorgen machen. Denn der Nachwuchs steht hoch motiviert in den Startlöchern. Bei aller Euphorie: Die räumlichen Bedingungen für die Kameraden könnten dennoch besser sein.

11.06.2017
Anzeige