Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Rosselquelle: Sattelzug rutscht von der A 9

LKW-Unfall an der Landesgrenze Rosselquelle: Sattelzug rutscht von der A 9

Ein Lastzug ist am Mittwochmorgen von der A 9 nach Süden abgekommen. Nahe dem Parkplatz soll er nach Zeugenaussagen ganz langsam die Böschung hinuntergerutscht sein. Niemand wurde verletzt. Zur Bergung des Unfallfahrzeuges waren die Freiwilligen Feuerwehren Dahnsdorf und Niemegk vor Ort. Sie dauerte eine Stunde und verursachte Stau.

Voriger Artikel
Gemeinde will Kita-Problem ohne Anbau lösen
Nächster Artikel
Grundstückssuche zwischen Werder und Seddin

Mittwochfrüh: Lastwagen neben der A 9.

Quelle: FFW Niemegk

Niemegk. Unversehrt haben die beiden Insassen eines Lastkraftwagens Mittwochmorgen einen Unfall auf der Autobahn nach Leipzig überstanden. Er hat sich kurz vor 6 Uhr nahe des A9-Rastplatzes Rosselquelle ereignet. Dort war er aus unbekannter Ursache und laut Schilderungen von Zeugen ganz langsam nach rechts von der Piste abgekommen. Der dem Vernehmen nach mit Matratzen beladene polnische Sattelzug ist dann die Böschung heruntergerutscht und schließlich nach links umgekippt. In der Folge hat er zunächst den Standstreifen blockiert.

Das hat die zuständige Polizeidirektion Sachsen-Anhalt/Ost bestätigt. Zum entstandenen Sachschaden konnten die Beamten in Dessau noch keine Angaben machen.

Neben ihnen wurden die freiwilligen Feuerwehren aus Dahnsdorf und Niemegk alarmiert. Sie mussten zwar keine ausgelaufenen Betriebsstoffe sichern. Jedoch standen sie dem professionellen Bergungsunternehmen zur Seite, welches das Unfallfahrzeug wieder aus dem Graben holte. Die Aufgabe forderte die Beteiligten etwa eine Stunde lang und sie beanspruchten zwei der drei Spuren dafür. So kam es zum Stau, der mit 2,5 Kilometer Länge wieder auf die märkische Seite der Autobahn zurückreichte. Eine Kollision eines PKW mit einem LKW, die aber mit geringerem Blechschaden abging war die Folge.

Dieser Tage hatte es schon einen weiteren nicht ganz unspektakulären Einsatz auf der A9 gegeben. Aus noch ungeklärter Ursache war ein Opel Zafira zwischen der Abfahrt Beelitz-Heilstätten und dem Dreieck Potsdam in Flammen aufgegangen. Die Insassen hatten das offenbar aus einem technischen Defekt herrührende Malheur noch bemerkt, steuerten den Wagen auf den Standstreifen und retten sich. Feuerwehrleute aus der Umgebung löschten den Brand.

Von René Gaffron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg