Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark „Rote Socken“ im feinen Zwirn
Lokales Potsdam-Mittelmark „Rote Socken“ im feinen Zwirn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 11.01.2018
Rote Socken auf einem CDU-Wahlplakat aus dem Jahr 1994. Quelle: Kas
Kleinmachnow

Auch 2018 führen der Kreisverband Potsdam-Mittelmark und die Linken in der Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf ihren in ironischer Selbstbetrachtung „Ball der Roten Socken“ getauften traditionellen Neujahrsempfang durch. Er findet am kommenden Sonnabend, dem 13. Januar, um 19 Uhr, im Kleinmachnower Bürgersaal im Rathaus statt. Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. Das teilte der Kleinmachnower Linken-Chef Klaus-Jürgen Warnick mit.

Auch in diesem Jahr werde ein umfangreiches kulturelles Begleitprogramm geboten, so Warnick. Neben einer jungen Musikerin aus Stahnsdorf sind auch altbekannte Gesichter aus der Kleinmachnower Musikszene zu hören. Die Showtanzgruppe Kurrat und eine Berliner Breakdance-Gruppe sorgen für Stimmung und gute Laune.

Tanzmusik für alle Altersgruppen kommt von einem Potsdamer DJ und der Live-Band „Ulrike & DieBe“. Für das leibliche Wohl sorgt in bewährter Weise das Kleinmachnower Gasthaus Havel.

Als Gäste haben sich auch diesmal, neben dem Kleinmachnower und Stahnsdorfer Bürgermeister, viele Gemeindevertreter und Kreistagsabgeordnete der unterschiedlichsten Fraktionen und Vertreter aus Verbänden und Vereinen angesagt. Auch die linke Bundestagabgeordnete Anke Domscheit-Berg, der Landesvorsitzende des brandenburgischen Mieterbundes, Rainer Radloff, die Kleinmachnower Ortsvorsitzende der CDU, Kathrin Heilmann, sowie die Kreisvorsitzende der Linken, Astrid Rabinowitsch, haben ihr Kommen zugesagt.

„Eine besonderer Dank gilt auch dieses Jahr wieder dem bereits verstorbenen ’Erfinder’ der ’Rote-Socken-Kampagne’ im Bundestagswahlkampf 1994, Peter Hintze (CDU)“, so Warnick. „Schließlich wird er nun auch für lange Zeit als Namenspate unseres Balls in Erinnerung bleiben.“

Von Jürgen Stich

Zeitzeugnisse aus längst vergangenen Tagen: Bei archäologischen Grabungen in Ziezow sind zwei Ofenanlagen und der komplett erhaltene Grundriss eines etwa 1600 Jahre alten Grubenhauses entdeckt worden. Und nicht nur das: Während der Ausgrabung an eben jenem Haus haben die Fachleute eine weitere spannende Entdeckung gemacht.

11.01.2018

Die Karl-Hagemeister-Schule, die Carl-von-Ossietzky-Schule und die Grundschule Glindow wollen sich für das Landesinklusionsprojekt „Gemeinsames Lernen“ bewerben. Weil die Konsequenzen für die Schulträger, in dem Fall die Stadt Werder, noch unklar sind, wurde die Meinung der Stadtverordneten hinzugezogen.

11.01.2018

Viele Kilometer Radwege sind in Kloster Lehnin schon entstanden. Doch die Wunschliste ist noch lang. In diesem Jahr wird auf den Baustart für den Zauche-Radweg von Gollwitz nach Rietz gehofft. Da kommt Lehnins Oberförster Jörg Dechow mit einer überraschenden Idee.

11.01.2018