Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark In Teltow fallen Bäume
Lokales Potsdam-Mittelmark In Teltow fallen Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 18.01.2016
Die Ruhlsdorfer Straße in Teltow (Archivbild) soll in den nächsten Jahren ausgebaut werden. Mit Baumfällarbeiten bereitet eine Baumschule aus Mecklenburg-Vorpommern den ersten Abschnitt vor. Quelle: Stadtverwaltung Teltow
Anzeige
Teltow

Für den Ausbau des ersten Abschnitts der Ruhlsdorfer Straße in Teltow (L 794) haben am Montag die Vorbereitungen begonnen. Die Baumschule Jens Indorf aus Dömitz (Mecklenburg) wird in den nächsten Wochen bis zum 29. Februar im Auftrag des Landesbetriebes Straßenwesen die Bäume fällen, die für den Straßenausbau notwendigerweise weichen müssen.

Die Fällarbeiten werden von der Einmündung der Gonfrevillestraße bis zum Bahnübergang am Teltomat vorgenommen. Der Verkehr wird mit einer Ampelregelung geführt. Da die Kronen der Bäume häufig über die gesamte Fahrbahnbreite reichen, ist eine kurzzeitige Vollsperrung der Straße in dem genannten Abschnitt erforderlich. Das Parken am Straßenrand ist in der angegebenen Zeit nicht möglich. Der Verkehr zwischen Teltow und Ruhlsdorf soll nach Ruhlsdorf über eine Behelfsfahrbahn und nach Teltow über die Iserstraße umgeleitet werden. Gewerbe- und Grundstückszufahrten sollen erreichbar bleiben. Den übrigen Kraftfahrern wird empfohlen, den Bereich großräumig über die B 101 und die L 40 zu umfahren.

Der direkte Straßenausbau im Bereich des Achtrutengrabens beziehungsweise Schenkendorfer Weges bis zur Gonfreivillestraße soll im Frühjahr beginnen. An der Gonfrevillestraße will des Landesbetrieb einen neuen Kreisverkehr anlegen. Jeweils abseits der Fahrbahn sollen in Abstimmung mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) separate Radwege angelegt werden. Nach Plänen des Landesbetriebes soll der erste Bauabschnitt am Jahresende abgeschlossen werden.

Von Heinz Helwig

Potsdam-Mittelmark Papenburg AG reißt morsche Bestandsbauten ab - Bewegung auf Michendorfer Teltomat-Gelände

Jahrelang tat sich auf dem Michendorfer Teltomat-Gelände gar nichts. Jetzt sind Bagger dabei, einige der morschen Bestandsbauten abzureißen. Michendorfs Bürgermeister wertet dies als Signal, dass die Industriebrache eines Tages doch verschwinden und neuen Häusern Platz machen könnte. Zu viel Hoffnung will er derzeit aber noch nicht aufkommen lassen.

18.01.2016
Potsdam-Mittelmark Große Liebe bisher nicht gefunden - Landwirt sucht Traumfrau – ohne TV-Show

Landwirt Peter des Vries aus Schmergow hat trotz großer Suchaktion mit Plakat in Berlin die Frau fürs Leben noch nicht gefunden. Doch die Aktion hat sein Leben bunter und schöner gemacht, darum bereut er nichts. Und weil alles so prickelnd war, will er im Frühjahr noch einmal ein Plakat in Berlin aufstellen – vielleicht meldet sich dann die Richtige für die Zweisamkeit.

18.01.2016

Das ADAC-Fahrsicherheitzentrum Linthe und die Polizeiinspektion Brandenburg kooperieren künftig enger. ADAC-Geschäftsführer Göran C. Teke und Polizeidirektor Mathias Tänzer unterzeichneten am Montag in Linthe den Vertrag dazu. Unter anderem sind Jugendmessen und Verkehrstrainings für Flüchtlinge verabredet worden.

21.01.2016
Anzeige