Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark S-Bahn nach Stahnsdorf könnte 2016 kommen
Lokales Potsdam-Mittelmark S-Bahn nach Stahnsdorf könnte 2016 kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 05.06.2015
Wenn die S-Bahn wirklich nach Stahnsdorf kommen soll, muss sie auch im Flächennutzungsplan der Gemeinde ausgewiesen werden, fordert die Stahnsdorfer SPD Quelle: Archiv
Anzeige
Stahnsdorf

Die ersehnte Verlängerung der S-Bahn-Verbindung von Teltow nach Stahnsdorf muss auch im Flächennutzungsplan der Gemeinde deutlich ausgewiesen werden. Das fordert die Stahnsdorfer SPD.

Bahnhofsumfeld zu ungenau ausgewiesen

In dem bisherigen Planwerk sei zwar die gedachte Verlängerung als „S-Bahn-Freihaltetrasse“ gekennzeichnet. Doch die Flächen des geplanten Bahnhofs sowie die Gestaltung des Bahnhofsumfeldes mit Park-and-Ride-Platz fehle in den Unterlagen. „Die betreffenden Bereiche sind als ’Flächen für Landwirtschaft’, ’Grünflächen’ beziehungsweise als ’Gewerbliche Bauflächen’ ausgewiesen“, sagt Stahnsdorfs SPD-Vorsitzender Heinrich Plückelmann.

SPD: Strecke muss klar erkennbar sein

Damit könnten die Mitarbeiter im Infrastrukturministerium, die den Ausbau des S-Bahn-Netzes ins Berliner Umland prüfen sollen, nicht klar erkennen, wie die Strecke nach Stahnsdorf verlaufen soll und welche Anknüpfungspunkte es am Endbahnhof geben soll.

Künftigen Bahnhof städtebaulich darstellen

Um die Chancen für den S-Bahn-Anschluss zu erhöhen, müsse der Flächennutzungsplan geändert und das Umfeld des künftigen Bahnhofs zwischen der Ruhlsdorfer und der Sputendorfer Straße städtebaulich dargestellt werden, so die Sozialdemokraten.

SPD fordert städtebaulichen Wettbewerb

Damit würde auch einem Wildwuchs beziehungsweise Grundstücksspekulationen in dem betreffenden Bereich vorgebeugt. „Die Gemeinde muss einen städtebaulichen Wettbewerb für die Umgebung des Bahnhofes ausschreiben, in der beispielsweise dringend benötigte bezahlbare Wohnungen mit einer attraktiven Verkehrsanbindung nach Berlin entstehen könnten“, meint SPD-Chef Plückelmann.

Entscheidung könnte Anfang 2016 fallen

Das brandenburgische Infrastrukturministerium prüft derzeit, ob weitere Kommunen an die S-Bahn angeschlossen werden können. Das bestätigte Verkehrsministerin Kathrin Schneider (parteilos) Ende Mai. Anfang 2016 könnten erste Entscheidungen fallen, sagte die Ministerin.

Von Heinz Helwig

Potsdam-Mittelmark Nuthetaler Verein „Die Brücke“ feiert 20. Geburtstag - Im Sondereinsatz für die Jugend

Wenn ihn 1995 engagierte Eltern nicht schon gegründet hätten, müsste man ihn spätestens heute erfinden. Die Rede ist vom Nuthetaler Verein „Die Brücke“, der am Samstag 20. Geburtstag feiert. Der Verein machte durch herrliche und teilweise spektakuläre Projekte von sich reden.

02.06.2015
Potsdam-Mittelmark Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 2. Juni - Einbrecher entkommen mit Werkzeug

+ + + Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag in Ziesar diverses Werkzeug aus einer Tischler-Werkstatt gestohlen + + +

02.06.2015
Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow verschiebt Event auf das kommende Jahr - Schleusenfest Kleinmachnow fällt aus

Es war bereits Tradition, das Schleusenfest in Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark). 2006 anlässlich der Jubiläumsfeiern zu „100 Jahre Teltowkanal“ ins Leben gerufen, zog es alljährlich zigtausende Besucher zum Feiern an das Industriedenkmal. Doch in diesem Jahr fällt es aus. In welchem Turnus das maritime Event weitergeführt werden soll, ist unklar.

02.06.2015
Anzeige