Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Sächsische Dörfer feiern preußische Übernahme
Lokales Potsdam-Mittelmark Sächsische Dörfer feiern preußische Übernahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 03.09.2015
Das Ortswappen am Gemeindezentrum Busendorf trägt die sächsischen Farben - eine Erinnerung an die sächsische Vergangenheit Busendorfs und seiner Ortsteile Kanin und Klaistow Quelle: Thomas Lähns
Anzeige
Beelitz

Die sächsische Grenze liegt mittlerweile in weiter Ferne, Busendorf, Kanin und Klaistow werden aber immer noch die „drei sächsischen Dörfer“ genannt. Jahrhundertelang gehörte das Trio zum südlichen Nachbarn – bis 1815, als nach dem Sieg über Napoleon mit dem Wiener Kongress Teile von Sachsen, das an der Seite Frankreichs stand, Preußen zugeschlagen wurden. Die feindliche Übernahme vor 200 Jahren ist inzwischen ein Grund zum Feiern. Die „drei sächsischen Dörfer“ laden vom 4. bis 6. September zum dreitägigen Jubiläumsfest ein und richten zugleich am Samstag den Beelitz-Tag aus.

„Es wird ein Spektakel für die ganze Familie“, kündigt Busendorfs Ortsvorsteher Matthias Gedicke an. Los gehen die Feiern bereits am Freitag ab 15 Uhr in Kanin, wo die Wohngenossenschaft „Lauter Leben“ zu einem Hoffest einlädt. Außerdem öffnet die Malerin und Grafikerin Maxi Weber ihr Atelier. In der Feldsteinkirche in Kanin gibt es danach 16 Uhr einen Festgottesdienst mit Orgelkonzert, bevor ab 19 Uhr auf der Festwiese in Busendorf getanzt werden kann.

Am Samstag wird die Ausstellung zur Geschichte der drei sächsischen Dörfer im Gemeindesaal in Busendorf eröffnet. Den ganzen Tag werden auch Rundfahrten mit dem Kremser durch die Orte angeboten. Es gibt Schausteller und ein Kinderprogramm, bevor am Abend die große Jubiläumsfete steigt, bei der etwa Rockgeiger Hans Wintoch alias „Hans, die Geige“ auftritt. Das Fest klingt am Sonntag ab 10 Uhr mit einem Frühschoppen aus.

Von Jens Steglich

Potsdam-Mittelmark Im Herbst Baustart für Blütenviertel in Caputh - Investor baut Wohnungen für 300 Bewohner

Auf 6,5 Hektar einstigem Gartenland unweit vom Caputher See beginnen im Herbst die Erschließungsarbeiten für das lange geplante Blütenviertel. Der Supermarkt war die erste Investition für die neue Ansiedlung. Wenn das neue Viertel in den nächsten Monaten entsteht, wird Caputh um annähernd 300 neue Bewohner reicher.

15.03.2018
Potsdam-Mittelmark Kaufinteressent für altes Amtshaus - Galeristen-Ehepaar möchte nach Golzow

Für das seit Jahren leer stehende alte Amtshaus in Golzow gibt es einen Kaufinteressenten. Ein in Berlin lebendes Galeristen-Ehepaar möchte es kaufen, um dort zu wohnen und eine private Sammlung antiker Bilderrahmen unterzubringen. Der Verkehrswert des denkmalgeschützten Gebäudes, das der Gemeinde gehört, wird derzeit ermittelt.

06.09.2015
Potsdam-Mittelmark Programm für langzeitarbeitslose Eltern - Individuelle Begleitung in Bad Belzig

Langzeitarbeitslose erhalten in Potsdam-Mittelmark jetzt wieder eine individuelle Begleitung zur Vermittlung in Arbeitsplätze. Im Bad Belziger Jobcenter MAIA sind dazu über ein wieder aufgelegtes Förderprogramm zwei Integrationsbegleiterinnen tätig. Ein Schwerpunkt sind nun arbeitslose Eltern.

06.09.2015
Anzeige