Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Straßenquartier wird asphaltiert
Lokales Potsdam-Mittelmark Straßenquartier wird asphaltiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 21.07.2016
Die „Alte Feldmark“ in der Güterfelder Siedlung Kienwerder ist eine der drei Straßen, die demnächst asphaltiert werden sollen. Quelle: Martin Steger
Anzeige
Kienwerder

Gleich für ein ganzes Straßenquartier in der Güterfelder Siedlung Kienwerder hat der Ingenieur Jörg Behnke ein technisches Ausbaupogramm erarbeitet. Die unbefestigten Straßen sollen im Zeitraum 2017 bis 2019 grundhaft ausgebaut werden. Für diese Baumaßnahme sind in den nächsten Haushaltsjahren der Gemeinde Stahnsdorf knapp anderthalb Millionen Euro vorgesehen.

Die Vorzugsvariante für den Ausbau der Straßen Am Birkenhügel, Alte Feldmark und Reiherweg sowie einiger namenloser Stichstraßen hatten Gemeindeverwaltung, Planer und Vertreter der Anwohnerschaft gemeinsam abgestimmt und in einer Anliegerversammlung vorgestellt. Die Anwohner entschieden sich mehrheitlich für eine Straße ohne Geh- und Radweg sowie separate Parkplätze. Statt dessen sollen die Straßen in einer Breite von 5,55 Meter ausgebaut werden, so dass das Parken trotzdem möglich ist. Die Stichstraßen sollen 3, 50 Meter breit werden.

Das gesamte Quartier einschließlich der Stichstraßen wird asphaltiert. Schotter- oder wassergebundene Decken – wie für die kleinen Straßen vorgeschlagen – gelten rechtlich nicht als Straßen- sondern nur als Wegebau, sagt Behnke, der spätere Widersprüche gegen Beitragsbescheide vermeiden will. Die Kreuzungen werden eingeengt und mit Granitpflaster ausgelegt. Im Quartier bleibt es bei Tempo 30.

Der Wasser- und Abwasserzweckverband wird das Leitungsnetz aus den 1980-er Jahren erneuern und die Leitungen an den Straßenrand verlegen, damit sie nicht durch Erschütterungen der schweren Baufahrzeuge beschädigt werden. Bis auf die Straßenlampen Am Birkenhügel werden die Leuchten in den anderen Straßen durch moderne LED-Technik ersetzt.

Die Bauarbeiten könnten im nächsten Frühjahr beginnen, schätzt Ingenieur Jörg Behnke.

Von Heinz Helwig

Vor der politischen Sommerpause hat sich der Kleinmachnower Gemeinderat über die verträgliche Wohnbebauung an der Neuen Hakeburg geeinigt. Kleinere, gestaffelte Häuser können neben dem denkmalgeschützten Wahrzeichen entstehen.

21.07.2016

Die Gemeinde Michendorf kann bei der Herkules-Aufgabe, die brachliegende Ortsmitte auf dem früheren Teltomat-Gelände und das Bahnhofsumfeld zu entwickeln, auf Unterstützung vom Land hoffen. Das geht aus einem Brief von Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (SPD) an den CDU-Fraktionschef im Landtag, Ingo Senftleben, hervor.

21.07.2016
Polizei Polizeibericht vom 21. Juli für Potsdam-Mittelmark - Autodiebe setzen VW-Bus gegen Baum

Drei Autodiebe haben in Fichtenwalde einen gestohlenen VW-Bus auf der Flucht vor der Polizei gegen einen Baum gesetzt. Die Männer entkamen – trotz Fahndung mit Hund und Hubschrauber. Eine Polizeistreife hatte den Bus bei einer Routinekontrolle in Augenschein nehmen wollen. Da gab der Fahrer Gas.

21.07.2016
Anzeige