Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Sanierung der L 86 in Lehnin steht bevor
Lokales Potsdam-Mittelmark Sanierung der L 86 in Lehnin steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 08.12.2017
Die Landstraße 86 am Abzweig Am Traumsee. Quelle: Marion von Imhoff
Anzeige
Lehnin

Voraussichtlich im kommenden Frühjahr, so die bisherigen Planungen, beginnt der Ausbau eines Teils der Lehniner Ortsdurchfahrt. Betroffen ist der Abschnitt der Landstraße 86 zwischen der Bahnhofstraße und dem Abzweig Am Traumsee. Im ersten Quartal des neuen Jahres will die Gemeinde Kloster Lehnin die betroffenen 24 Haushalte in einer Anwohnerversammlung über die Einzelheiten des Bauablaufs informieren. Die Bauarbeiten werden begleitet durch halbseitige Straßensperrungen. Derzeit sind Gemeinde und der Landesbetrieb Straßenwesen noch in der Abstimmungsphase.

Die Fahrbahn soll auf eine Breite von sechs Metern ausgebaut werden. Dafür zuständig ist der Landesbetrieb Straßenwesen. Im gleichen Zuge saniert die Gemeinde die Gehwege entlang der Ortsdurchfahrt. Sie werden zwei Meter breit werden.

„Die Planungen gehen davon aus, dass auf einer Länge von rund 45 Metern die Fahrbahntrasse hinter der Einmündung Lindenstraße in Fahrtrichtung Michelsdorf auf vier Meter eingeengt werden wird, um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu erhöhen“, sagte Brückner. Nach Angaben von Cornelia Mitschka, Sprecherin des Landesbetriebes Straßenwesen, werden die Planungen und Genehmigungen voraussichtlich in den ersten Wochen des neuen Jahres fertig sein. Dann werden auch nach Aussage des Lehniner Rathauses die Kosten feststehen, die für den Gehwegeausbau auf die Anlieger umgelegt werden.

Die Lehniner Ortsdurchfahrt soll auf einer Länge von mehreren hundert Metern in drei Bauabschnitten vom Ortseingang aus Michelsdorf kommend bis zum Abzweig Bahnhofstraße saniert werden. Auch das Hotel Markgraf und das Rathaus werden von den Bauarbeiten betroffen sein. Im Zuge der Tiefbauarbeiten ist die Fällung mehrer Linden geplant. mai

Von Marion von Imhoff

Das Stahnsdorfer Familienzentrum im „Clab“ bietet erstmals einen Kurs für Eltern an, die es mit heranwachsenden Kindern zu tun haben. Die Nachfrage ist groß, weil viele Mütter und Väter oft ratlos vor ihren pubertierenden Kindern stehen. Ein Rat der Expertin sei schon verraten: gelassen bleiben!

05.12.2017

Die Gemeinde Borkwalde hat die örtliche Abwasserentsorgungsgesellschaft jetzt komplett in Eigenregie übernommen. Sie kaufte jetzt die Anteile einer Immobiliengesellschaft auf, die einst den Ort um seine große Schwedenhaussiedlung deutlich erweitert hat. Die Folge der Übernahme sind nun deutlich steigende Gebühren.

08.12.2017
Brandenburg/Havel Fit4Future-Projekt in Wusterwitz - Besser lernen und bewegen

Konzentrationsschwäche, ungesundes Essen und Bewegungsmangel. Immer mehr Kinder haben auffällige Lebensgewohnheiten. Um diesen Kreis zu durchbrechen, beteiligt sich die Wusterwitzer Grundschule an der bundesweiten Präventionsinitiative Fit4Future. Ob mit Erfolg, wird die Auswertung erst noch zeigen.

05.12.2017
Anzeige