Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Dorf wird Filmkulisse – Straßen gesperrt
Lokales Potsdam-Mittelmark Dorf wird Filmkulisse – Straßen gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 03.11.2016
Georg Dengler (Ronald Zehrfeld, r.) braucht einen Rat von seinem Mentor Dr. Schwenkert (Jürgen Prochnow). Quelle: ZDF
Anzeige
Schenkenhorst

Aufgrund von Dreharbeiten für die ZDF-Krimireihe „Dengler: Die schützende Hand“ kommt es im Stahnsdorfer Ortsteil Schenkenhorst am Dienstag, dem 8. November, von 8 Uhr bis 17 Uhr zu Verkehrseinschränkungen. Gefilmt werden sollen Vorbeifahrten mit einem Auto, die mit stationären Kameras, mobilen Kamerawagen sowie aus der Luft mit einer Drohne aufgenommen werden.

Darum müssen in der genannten Zeit die Güterfelder Straße sowie die Nudower Straße wiederholt für etwa fünf Minuten gesperrt werden. Während der Drehzeit ist eine westliche Umfahrung über Nudow/Philippsthal sowie eine östliche Umleitung über Sputendorf/Neubeeren möglich. Außerdem lässt die Produktionsfirma in der Potsdamer Landstraße von 6 Uhr bis 17 Uhr abschnittsweise absolute Halteverbote einrichten, um ihren Fuhrpark mit Kamera, Ton, Licht, Requisite und Maske abstellen zu können.

Der ZDF-Krimi „Dengler: Die schützende Hand“ ist ein Polit-Thriller vor dem Hintergrund der NSU-Mordserie. Drehbuchautor und Regisseur Lars Kraume orientiert sich mit seinem Film an den Bestseller von Wolfgang Schorlau. Ex-BKA-Zielfahnder und Privatermittler Georg Dengler (Ronald Zehrfeld) erhält einen Anruf von einem Unbekannten. Er soll herausfinden, ob Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt sich wirklich selbst umgebracht haben.

Ohne die Hacker-Aktivistin Olga Illiescu (Birgit Minichmayr), die in Amsterdam untergetaucht ist, kommt Dengler nicht weiter. Er braucht die NSU-Akten, die sich auf dem Server des Bundeskriminalamtes befinden. Beraten von seinem Mentor Dr. Schwenkert (Jürgen Prochnow) und mit Hilfe von LKA-Mann Marius Brauer (Tom Wlaschiha) rekonstruieren Dengler und Olga die Vorkommnisse im und um das Wohnmobil in Eisenach-Stregoda. Olga und Marius Brauer recherchieren in den Untiefen des NSU-Komplexes und im Netzwerk von Staatsschützern und Neofaschisten. Sie bemerken nicht, dass die vermutlichen Drahtzieher sie selbst schon längst ins Visier genommen haben.

Die Dreharbeiten dauern insgesamt noch bis 21. November an. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Von Heinz Helwig

Zu einer Diskussion über die künftige Förderung und Entwicklung der Kultur in Kleinmachnow hatten Künstler den Bürgermeister Michael Grubert (SPD) und dessen CDU-Herausforderin Uda Bastians-Osthaus in die Neuen Kammerspiele Kleinmachnow eingeladen. Dort stellten beide Kandidaten ihre Visionen zur Kulturpolitik in der Gemeinde vor.

02.11.2016

Die Konjunktur im Hohen Fläming entwickelt sich saisontypisch. Folgerichtig ist die Arbeitslosenquote um 0,2 Punkte auf das Vorjahresniveau von exakt 8,0 Prozent gesunken. Das geht aus der Statistik der Agentur-Geschäftsstelle Bad Belzig für Oktober hervor. Immerhin konnten einige Langzeitarbeitslose vermittelt werden.

02.11.2016
Polizei Polizeibericht vom 2. November für Potsdam-Mittelmark - Gegen den Baum geprallt

Bei zwei ganz ähnlichen Unfällen sind ein Lastwagenfahrer nahe Groß Kreutz und ein Mercedes-Fahrer in Schwielowsee von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Männer erlitten erhebliche Verletzungen und wurden in Krankenhäuser gebracht. In beiden Fällen war die Unfallursache unklar.

02.11.2016
Anzeige