Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Schlamau: Baum des Jahres gepflanzt
Lokales Potsdam-Mittelmark Schlamau: Baum des Jahres gepflanzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 13.04.2016
Der Baum wird vor viel Publikum gepflanzt. Quelle: FOTO: D. Fröhlich
Anzeige
Schlamau

Eine Winterlinde wird in Zukunft im Arensnester Wald gedeihen. Sie ist der Baum dieses Jahres und deshalb am Wochenende unter großer Anteilnahme an dem idyllischen Fleckchen gepflanzt worden. Knapp 150 Einwohner aus Schlamau und Umgebung waren der Einladung von Eberhard Graevemeyer gefolgt. Das zum zweiten Mal an diesem Ort veranstaltete Zeremoniell bildet der Auftakt einer Reihe von Aktivitäten der Waldbesitzer im Hohen Fläming zum bevorstehenden Tag des Baumes.

Nachbarn kamen per Kremser oder zu Fuß

Der hiesige Eigentümer nutzt die Gelegenheit, um in geselliger Runde die Nachbarn, die auf Kremsern und zu Fuß gekommen waren, über die nachhaltige Bewirtschaftung des Revieres nördlich von Wiesenburg zu informieren. Etwa 600 Hektar ist es groß. 1997 den ehemaligen Staatsforst von der Treuhand erworben. Typisch auf der Braunerde sind vor allem Kiefernbestände. „Sie stehen auf 74 Prozent der Fläche. Etwa 15 Prozent sind von Buchen und Eichen bedeckt“, erklärte Hannes Seemann. Nach Angaben des Revierförsters sind aber schon 65 Hektar verjüngt worden, wobei darauf geachtet wird, dass stets mehr Holz nachwächst als eingeschlagen wird.

Ein Feldahorn schon vor Ort

Nun also ist eine Winterlinde dabei, die sich als Schattenbaum auf der Braunerde mit Lehmuntergrund durchaus behaupten, sollte, so die Experten. Immerhin wächst sie nun neben dem Feldahorn, dem Baum des Jahres 2015. Und binnen zwölf Monaten wird wohl hundertfach wieder nach ihrer Entwicklung gesehen.

Von René Gaffron

Zwei Hand voll Aktivisten organisieren den Protest gegen die geplante Errichtung von Photovoltaikanlagen am Wiesenburger Ortsrand. Sie fürchten um Flora und Fauna auf dem Standort nahe dem Internationalen Kunstwanderweg. Doch für Einsprüche läuft die Zeit ab, währen der Investor schon mit vorbereitenden Arbeiten begonnen hat.

10.04.2016

In Neuschmerzke brannte am Freitagabend eine Strohmiete mit 13 großen Ballen, berichtete die Polizei am Sonntag. Die Feuerwehr kam und löschte den Brand.. Polizeibeamte stellten vor Ort mehrere Jugendliche fest. Ein 16-jähriger räumte ein, dass er den Brand verursacht habe.

10.04.2016
Polizei Tragisches Unglück in Bergholz-Rehbrücke - 91-Jähriger kommt bei Hausbrand ums Leben

Tragisches Unglück am Sonntagmorgen in Bergholz-Rehbrücke (Potsdam-Mittelmark). Dort ist ein 91-jähriger Mann bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Ein Nachbar hatte die Feuerwehr angerufen, als er den Brand bemerkte. Die Feuerwehr konnte den Mann nur noch tot bergen.

10.04.2016
Anzeige