Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Schleuse in Flammen beim Fest
Lokales Potsdam-Mittelmark Schleuse in Flammen beim Fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 24.05.2016
Auch Schiffsmodellbauer Carsten Kalder ist wieder mit dabei. Diesmal werden die Besucher wohl keine Regenjacken brauchen. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Kleinmachnow

Drei Gemeinden – ein Schleusenfest. Am kommenden Wochenende (28./29. Mai) feiert die ganze Teltower Region ihren Kanal, der seit 110 Jahren fließt. „Aber die Schleuse hat Kleinmachnow“, sagt Bürgermeister Michael Grubert (SPD) nicht ohne Stolz. Kaiser Wilhelm der II. hatte Kanal und Schleuse 1906 eingeweiht. Zu diesem Geburtstag wird denn auch erstmals am 28. Mai ein Feuerwerk gezündet, das die Schleuse und das Ufer miteinbezieht.

Neben Kleinmachnow beteiligen sich die Nachbarn Teltow und Stahnsdorf am Fest. Und diesmal sollen Besucher und Veranstalter sogar Glück mit dem Wetter haben: „Es wäre das erste von meiner Agentur organisierte Schleusenfest ohne Regen“, so Dirk Zeugmann. Es ist das vierte Mal, dass er den Hut aufhat. Die Besucher können sich je nach Vorlieben dem Wasser aktiv oder passiv nähern. Der Ruderclub Stahnsdorf bietet Boote, in denen man sich selbst in die Riemen legen kann. Und die Aussicht, sich per Paddelboot oder Kajak der Söhnelwerft am Wannsee zu nähern, ist spannend. Wer es gemütlicher mag, sitzt auf dem Partyfloß, mit dem es vom Festgelände kanalaufwärts geht. Von der Söhnelwerft kommt man dann wieder mit dem nächsten Shuttle zurück zur Schleuse.

In Zusammenarbeit mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin gibt es für alle, die an Land bleiben wollen, aber Interesse an der 110-jährigen Schleuse haben, stündliche Führungen durch das Bauwerk; diesmal geht’s sogar in die Maschinenhäuser. Ein Bühnenprogramm soll die Stimmung heben. Laut Zeugmann sind rund 650 Zuschauerplätze überdacht.

Vielleicht amüsieren sich Besucher auch dabei, wenn die drei Bürgermeister bei Michael Soika das heiße Eisen bearbeiten. Der Stückener Schmied und andere Kunsthandwerker, Gastronomen, Händler und Vereine sind bereit, den Gästen schöne Stunden zu ermöglichen.

Jazz, Schlager, Karneval und Showtanz

Samstag, 28. Mai: 11 Uhr Eröffnung durch die Bürgermeister von Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf;

11-13Uhr Papa-Binnes-Jazzband;

13.30-14.30 Uhr Jazzkapelle Kleinmachnow; 15.30-16 Uhr Teltower Carnevals Club; 16.30-17 Uhr Tanzshow Kurrat (Kinder); 18-20 Uhr Band „Handgezapft“; 20-21.45 Uhr Band „ella 19“ (Regionalsieger des SPH-Bandcontest);

22-22.30 Uhr „Soul Circus“;

22.30-22.45 Uhr Kurrat’s Showtanzgruppe (Erwachsene); 22.45 Feuerwerk; 23-24 Uhr „Soul Circus“;

Sonntag, 29. Mai: 11-12 Uhr Schiffer-Frühschoppen mit „4 Friends“;

12.15-13.15 Uhr „Hans-Nehm-Trio“; 13.30-15 Uhr „Team 67“ – Die älteste Schülerband Brandenburgs; 15-16.30 Uhr „Der Schlagernachmittag mit Ulrike & DieBe; 17-18 Uhr Musikalischer Festausklang mit dem Jugendblasorchester Kleinmachnow.

Von Claudia Krause

Polizei Polizeibericht vom 24. Mai für Potsdam-Mittelmark - Forstmaschine aufgebrochen und ausgeräumt

Diese Arbeitswoche fing schlecht an: Ein Mitarbeiter eines Forstbetriebes in Neuseddin hat am Montag einen schweren Diebstahl gemeldet. Unbekannte hatten eine Holzrückemaschine aufgebrochen und die Steuerungselektronik und den Joystick gestohlen.

24.05.2016

Die Stadt Bad Belzig wird den Gutshof Klein Glien an die Dietrich und Kokonuss OHG verkaufen. Sie will dort Arbeitsplätze für Leute einrichten, die die reizvolle Natur und inspirierende Atmosphäre des Hotels am Fuße des Hagelbergs nutzen wollen. Es gab vorigen Sommer schon einen Probelauf an einem anderen märkischen Gipfel.

22.02.2018

Eine Schlammlawine in Ragösen, eine überflutete Straße in Rietz-Bucht sowie ein Stromausfall für ein Gehöft bei Baitz markieren die Unwetterbilanz im Hohen Fläming. Dort waren nach dem Starkregen in der Nacht auch am Dienstagvormittag noch einige Aufräumarbeiten zu erledigen.

24.05.2016
Anzeige