Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Stahnsdorf will Schlosspark wiederherstellen

Grundstückstausch in Güterfelde Stahnsdorf will Schlosspark wiederherstellen

Die Gemeinde Stahnsdorf will den Schlosspark in Güterfelde nach den historischen Plänen des Potsdamer Hofgärtners Theodor Nietner wieder herstellen. Nach monatelangen Verhandlungen mit dem Evangelischen Diakonissenhaus Berlin-Teltow-Lehnin hat sie einen Fläschentausch mit dem bisherigen Eigentümer erzielen können.

Voriger Artikel
Rechte verteilten Flyer in Michendorf
Nächster Artikel
Panzer rollen durch Brandenburg

Das Güterfelder Schloss soll seinen Park zurückerhalten.

Quelle: Archiv/Olaf Möldner

Güterfelde. Der Park am Güterfelder Schloss kann nach den historischen Plänen des Potsdamer Hofgärtners Theodor Nietner II wieder hergestellt werden. Nach monatelangen Verhandlungen der Gemeinde Stahnsdorf mit dem Evangelischen Diakonissenhaus Berlin-Teltow-Lehnin ist dieses jetzt bereit, das rund 5400 Quadratmeter große Grundstück gegen eine etwa 1500 Quadratmeter große Baufläche im selben Ort zu tauschen, die die Gemeinde angeboten hat, teilt Stahnsdorfs Pressesprecher Stephan Reitzig mit. Dem Tausch müssen allerdings noch die Gemeindevertreter in ihrer Sitzung am 9. Juli zustimmen.

Dem Vorentwurf eines Grünordnungsplanes „Schlosspark Güterfelde“ hatte die Gemeindevertretung bereits zu Beginn des vorigen Jahres zugestimmt. So soll die Sichtachse zwischen Schloss und Kirche wieder hergestellt werden. Derzeit ist der Park eine schmucklose Grasfläche mit Obstbäumen darauf. Die maroden Bäume sollen gerodet werden. Die Gemeinde will die Rasenfläche erneuern, die vorhandenen Hecken beschneiden sowie im Zentrum neue niedrige Hecken, Ziersträucher und Stauden anpflanzen. Vorstellbar sind auch eine Wasserfläche beziehungsweise ein Springbrunnen.

Einen Pachtvertrag mit dem Diakonissenhaus über den Park hatten die Gemeindevertreter wegen der Pachthöhe abgelehnt. Stahnsdorfs Bürgermeister Bernd Albers (Bürger für Bürger) verspricht sich von der Sanierung des Parks eine höhere touristische Attraktivität des gesamten Ortes. „Der Schlosspark könnte ein Aushängeschild für die Gemeinde Stahnsdorf werden“, wünscht sich Albers.

Von Heinz Helwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg