Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Schöner löschen dank kreativer Sprayer

Borkwalde Schöner löschen dank kreativer Sprayer

Dank der Kunst am Kreisverkehr haben die Einwohner der Waldgemeinde nun fast täglich eine Begegnung mit der Freiwilligen Feuerwehr Borkwalde. Sie hat jedoch nicht nicht nur den Schaltkasten der Telekom schick gestaltet, sondern das eigene Domizil auf Vordermann gebracht. Ein jeder kann sich demnächst davon überzeugen.

Voriger Artikel
Opulente Holzkunst im Findlingsgarten
Nächster Artikel
Eine neue Taufmuschel für die Dorfkirche

Jugendkoordinator Stephan Güthoff und Gunnar Seiffert (v.l.) bei der Arbeit – der Verschönerung der Borkwalder Stromkästen.

Quelle: privat

Borkwalde. Ein Feuerwehrwagen ziert neuerdings den Schaltkasten der Telekom am Kreisverkehr in der Waldgemeinde. Einheimische meinen, Marlies und Romy Zibulski am Steuer zu erkennen. Ob das von Gunnar Seiffert und Stephan Güthoff gestaltete Graffiti tatsächlich die beiden weit über den Ort bekannten Feuerwehrfrauen darstellen soll, behalten die Künstler für sich.

Auf jedem Fall hatte Mutter Marlies die originelle Idee zu der Gestaltung und Tochter Romy die umfangreiche Arbeit zur Realisierung. Es galt, die Telekom anzuschreiben, Anträge zu stellen und Entwürfe einzuschicken, bis das Unternehmen nach erheblicher Wartezeit schließlich in die Verschönerung einwilligte. Bedingung war, dass es den Telekommunikationsriesen nichts kostet. Das Material würde der Feuerwehreverein übernehmen, so viel war klar. Doch für die Gestaltung brauchte es Unterstützung.

So schön haben die Künstler die Kästen verziert

So schön haben die Künstler die Kästen verziert.

Quelle: privat

Marlies Zibulski erinnerte sich an die Bilder von Jugendklubleiter Gunnar Seiffert und fragte, ob die Einrichtung bei der Verschönerung mithelfen würde. Die Zusage kam sofort. Zwei Tage lang dauerte die Arbeit mit den Spraydosen. Und so erstrahlt der bislang graue und verschmierte Kasten nun knallbunt. „Damit ist die einzige vermüllte Ecke in der Umgebung des Feuerwehrgerätehauses verschwunden“, freut sich Marlies Zibulski.

Voriges Jahr: 31 Einsätze

In Borkwalde entstand 1930 der Brandschutz „Wochenende“, der für die damalige Wochenendsiedlung die Aufgaben einer Löschgruppe wahrgenommen hat. Die freiwillige Feuerwehr selbst gibt es seit 1932.

Heute sind 21 Kameraden im aktiven Dienst tätig. Es gibt eine Jugendabteilung. Es steht ein Tanklöschfahrzeug, Baujahr 2009, zur Verfügung. Daneben gibt es einen Kleinbus und eine Tragkraftspritzenanhänger.

In diesem Jahr wurden die Blauröcke sieben Mal alarmiert. Dabei waren zwei kleinere Unratbrände und ein Strohballenbrand. Im Vorjahr gab es 31 Einsätze

Ebenfalls neu bei den Floriansjüngern: die Internetpräsenz www.ff-borkwalde.de

Schon seit einiger Zeit wird das Grundstück hinter dem Gebäude auf Vordermann gebracht. „Wir haben Bäume gefällt, Rasen gesät und einiges an Dreck weggeräumt“, berichtet Ortswehrführerin Zibulski, die seit 43 Jahren der Wehr angehört und hauptberuflich in der Feuerwehrleitstelle in Brandenburg an der Havel tätig ist. Die Jugendwehr kann jetzt auf dem Gelände trainieren. „Damit entfällt das Tragen der Technik über die Straße, wo der Nachwuchs bisher geübt hat“, erklärt Romy Zibulski, die seit Gründung der Jugendwehr im Jahr 1992 dabei ist. Die Biologin hat vor einigen Jahren eine „Krümelgruppe“ gegründet. Darin werden Kinder zwischen sechs und zehn Jahren spielerisch an den Brandschutz herangeführt.

Zusätzlich wurde in einer Ecke ein Holzhäuschen aufgestellt. Darin wird jetzt das Equipment des Vereins wie Zelte, Tischtennisplatte und ähnliches gelagert. Demnächst soll das Logo des Feuerwehrvereins auf den First der Hütte angebracht werden. „Sie wurde von der Gemeinde für uns erworben“, sagte Zibulski. Das Pflaster für die Terrasse wurde gesponsert, der Feuerwehrverein übernahm die Dacheindeckung. „Pünktlich zum Flohmarkt war es fertig“, freute sich die Feuerwehrchefin.

Das Domizil der freiwilligen Feuerwehr ist längst nicht nur den Blauröcken vorbehalten. Dort finden neben Trödelmarkt und „Osterfeuerchen“ in einer Feuerschale weitere Veranstaltungen statt. Als nächstes das Sommerfest, wobei dort die Lehniner Straße gleich mit in Beschlag genommen wird. „Festzelt samt Bänke werden dort aufgestellt, weil auf der neuen Freifläche dann die Familienspaß-Wettkämpfe ausgetragen werden sollen“, erklärt Zibulski junior.

Dass die Floriansjünger den erhofften Zulauf erhalten, hofft sie sehr. Immerhin bringen sie sich täglich bei den Passanten in Erinnerung. „Ich sehe, wie sich die Kinder an dem Anblick erfreuen“, so Marlies Zibulski, die deshalb selbst ein Lächeln im Gesicht hat.

info: Familienfest der freiwilligen Feuerwehr Borkheide am Samstag, 13. August, ab 15 Uhr im Gerätehaus Lehniner Straße Borkwalde.

Von Andreas Koska

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg