Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Schülerberater in Bad Belzig geschult

Konfliktberatung für Paten Schülerberater in Bad Belzig geschult

Seit fünf Jahren stehen Erwachsene den Neunt- und Zehntklässlern der Oberschulen Bad Belzig und Brück zur Seite. Sie helfen ihnen, den Übergang ins Arbeitsleben zu meistern. Jetzt haben sich die Ratgeber selbst fortgebildet. Wie sie nämlich Konflikte mit den jungen Leuten lösen. Es gibt sei allemal.

Voriger Artikel
Zauberflöte mit Profis und Laien
Nächster Artikel
Die eigene Immobilie zum Mitnehmen

Teilnehmer der Mentoren-Weiterbildung

Quelle: privat

Bad Belzig. Keine Konflikte zu haben, ist schlichtweg unmöglich. Sie lassen sich nicht vermeiden, gehören vielmehr zum Leben. Von dieser These ausgehend haben sich zwei Hand voll Teilnehmer jetzt einer Weiterbildung mit Joachim Cramer gestellt. Er ist Mediator und kann Tipps für den richtigen Umgang mit Auseinandersetzungen im Alltag vermitteln.

Seine Zuhörer waren diesmal durchaus erfahrene Leute. Sie gehören zum Team der Ratgeber, die – koordiniert vom Technologie- und Gründerzentrum „Fläming“ – seit fünf Jahren den Jungen und Mädchen vor allem aus den 9. und 10. Klassen der Oberschulen Bad Belzig und Brück zur Seite stehen, wenn sie den Übergang ins Arbeitsleben meistern wollen. Mitunter gibt es in den persönlichen Patenschaften durchaus Herausforderungen, die nicht einfach „aus Erfahrung“ zu klären sind. Deshalb hatten Steffi Wiesner von der Freiwilligenagentur Potsdam-Mittelmark und das SPD-Bürgerbüro von Wahlkreisabgeordneten im Landtag Brandenburg, Günter Baaske, die Initiative zum Austausch ergriffen.

Die eigene Konfliktfähigkeit, so hieß es, hat daher eine zentrale Bedeutung. Ziel des Workshops sei es gewesen, umsetzbare Strategien für einen professionellen Umgang zu entwickeln und mehr Sicherheit zu gewinnen, erklärt Linda Linke. Durch Reflexion des eigenen Verhaltens konnten im Seminar neue Handlungsalternativen entwickelt werden. „Denn gerade bei der Arbeit mit Jugendlichen können schnell Streitfragen aufkommen“, weiß die Chefin des Arbeitskreises „Schule/Wirtschaft“. Nun fühlten sich die eher reiferen Semester nun mehr denn je gewappnet, sachlich und lösungsorientiert mit dem Nachwuchs umgehen zu können.

Für diese Aufgabe werden immer wieder noch Mitstreiter gesucht. Interessierte können sich jederzeit melden: Linda Linke, Technologie- und Gründerzentzrum Bad Belzig, Brücker Landstraße 22b, 033841 / 65381.

Von René Gaffron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg