Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Schuhe aus!

Barfußpark Beelitz-Heilstätten öffnet am 6. Juni Schuhe aus!

Ab 6. Juni heißt es auf dem altehrwürdigen Gelände in Beelitz-Heilstätten: Schuhe aus! An dem Tag öffnet Berlin-Brandenburgs größter Barfußpark, der auf einer Fläche von 15 Hektar gleich in Nachbarschaft des Baumkronenpfades entstanden ist. Am Donnerstag wurde der Barfußpark schon einmal vorab präsentiert. Die ersten Testläufer waren begeistert.

Beelitz-Heilstätten 52.2609198 12.922922
Google Map of 52.2609198,12.922922
Beelitz-Heilstätten Mehr Infos
Nächster Artikel
Pfingstsonntag im Zeichen der Konfirmation

Glasscherben unter den Füßen: Thomas Müller-Braun, Geschäftsführer der Barfußpark Beelitz GmbH, und seine Frau Claudia Stolzenwald.

Quelle: Jens Steglich

Beelitz-Heilstätten. „Kompliment, Sie sind sportlich in der Zeit!“ Das Lob des Beelitzer Bürgermeisters Bernhard Knuth ist in einer Region, in der Flughafeneröffnungen sich gefühlt um Jahrzehnte verzögern, fast schon untertrieben. Beim Projekt, von dem hier die Rede ist, lagen von der Geburt der Idee bis zur Realisierung nur 18 Monate. Jetzt kann den Besonderheiten des denkmalgeschützten Areals 30 Kilometer südwestlich von Berlin diese hinzugefügt werden: Berlin-Brandenburgs größter und einziger Barfußpark ist ab sofort in Beelitz-Heilstätten zu finden. Am Donnerstag wurde er ein paar Tage vor der offiziellen Eröffnung das erste Mal Unterstützern und Medien präsentiert.

Für alle Besucher öffnen sich die Tore des 15 Hektar großen Parkes am 6. Juni, 10 Uhr. Dann heißt es: Schuhe aus! Barfuß geht es über Stock und Stein, durch kaltes Wasser und wadentiefen Schlamm, über piksende Tannzapfen, feine Scherben und harte Bucheckern, die nur Hartgesottene ohne verzerrtes Gesicht aushalten. Auf drei verschiedenen Routen mit einer Gesamtlänge von 3,1 Kilometern kann der Gast in der Nachbarschaft des Baumkronenpfades das Gartendenkmal und den Wald von Beelitz-Heilstätten von unten, über die Füße und mit allen Sinnen erleben. Auf dem Weg warten auch 60 Naturerlebnisstationen und Sichtachsen, die den Blick auf historische Bauten der Beelitzer Heilstätten freigeben. Für Gruppen wird es künftig in der Barfußpark-Saison von Anfang Mai bis Ende September Themen- und Erlebnisführungen geben und für Kinder auch besondere Erlebnispakete für Geburtstagsfeiern – barfuß und mit Waldmeister-Diplom.

Hinter dem Projekt stehen die beiden Geschäftspartner Thomas-Müller-Braun und Jan Peters, die für die Realisierung der Idee eines Barfußparkes auf historischem Terrain die Barfußpark Beelitz GmbH gründeten. Für 20 Jahre haben sie das 15 Hektar große Gelände gepachtet – den Großteil vom Baumkronenpfad-Investor Georg Hoffmann und 50 000 Quadratmeter Stadtwald von Beelitz. Die Gesamtinvestition fürs Projekt beträgt 500 000 Euro, wobei 125 000 Euro über zugesagte Fördermittel der Investitionsbank des Landes Brandenburg finanziert werden können. Alle Elemente an den Stationen des Barfußparkes sind in Zusammenarbeit mit der Aktion Mensch in Behindertenwerkstätten gebaut worden. Derzeit wird an einzelnen Wegen des Barfußparkes noch gebaut. Bis 6. Juni sollen die kompletten 3,1 Kilometer fertig sein. Ein Teilabschnitt konnte am Donnerstag ausprobiert werden. „Diese Wahrnehmung der Füße ist toll. Dieses Gefühl aus der Kindheit, als man nur barfuß lief, hatte man fast schon vergessen“, sagte Ursula Speitler, die mit ihrem Mann Franz zu den ersten Testläufern gehörte. Die Wohltaten für die Füße tun offenbar auch dem Kopf gut: „Danach ist man schmutzig und glücklich“, sagte Rita Dominiak.

Vize-Landrat Christian Stein (CDU) konstatierte nach seinem Barfuß-Gang: „Wenn man vor Jahren hier langgelaufen wäre, hätte man sich das nicht vorstellen können.“ In der Tat: Beelitz-Heilstätten, das vor Jahren als Spielfeld von Geisterjägern und Vandalen galt, erlebt gerade eine ungeahnte Belebung. Für Bürgermeister Bernhard Knuth kam die Initialzündung dafür von den Erbauern des Baumkronenpfads. „Sie haben immer daran geglaubt, dass Heilstätten kein verlassener Ort ist. Mit dem Baumkronenpfad haben wir die Kehrtwende geschafft“, sagte er.

Von Jens Steglich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg