Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Schulfest in Ziesar ohne Steinmeier
Lokales Potsdam-Mittelmark Schulfest in Ziesar ohne Steinmeier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 17.07.2015
Die Bläserklasse unter Leitung von Gunar Heise eröffnete das Schulfest in Ziesar musikalisch. Quelle: Volkmar Maloszyk
Anzeige
Ziesar

Es war kein Fest für Außenminister Frank-Walter Steinmeier, sondern von Schüler für Schüler. Aber aufregend wäre es gewesen, hätte der SPD-Bundestagsabgeordnete am Dienstag das in seinem Wahlkreis gelegene Ziesar wie geplant einen Besuch abgestattet. Doch wegen der andauernden Iran-Verhandlungen in Wien blieb von Steinmeiers Sommertour über die Dörfer nicht viel übrig. „Wir hätten ihm die Bedeutung des ländlichen Schulstandortes erläutert“, sagte Amtsdirektor Norbert Bartels, der sich beim Schulfest unter die jungen Akteure gemischt hatte. Das Amt Ziesar ist Träger der Thomas-Müntzer-Oberschule mit Grundschule. Gerade erst hatte Ziesar erfolgreich für den Fortbestand der 7. Klassenstufe und damit der gesamten Oberschule gekämpft.

Zur Galerie
Ziesars Schüler feiern das Schuljahresende.

Rund 350 Mädchen und Jungen feierten in Ziesar zusammen mit ihren Lehrern und vielen Eltern das nahe Ende des Schuljahres mit einem großen Schulfest. Aufregung und Gedränge in allen Räumen und Gängen. Wegen des Regens musste die Veranstaltung kurzerhand ins Schulgebäude verlegt werden. Es wurde getanzt, gehüpft und gesungen. Den musikalischen Auftakt machte in der Cafeteria die Bläserklasse der Schule unter Leitung von Gunar Heise, Instrumentallehrer an der Kreismusikschule. Er unterrichtet in Ziesar Fünft- und Sechstklässler, die zum Schulfest ein Abschlusskonzert gaben. Für die Sechstklässler war es der letzte Auftritt, sie müssen die Instrumente jetzt an ihre Nachfolger abgeben. „Einige Schüler bleiben uns als Nachwuchsmitglieder im Musikverein Ziesar oder im Görzker Blasorchester erhalten“, freut sich Dirigent Heise.

Vorbereitung auf die Berufsausbildung

Die Bläserausbildung zählt zu den Alleinstellungsmerkmalen der Ziesarer Schule, die sich ab der 8. Klasse mit dem Projekt „Praxislernen“ insbesondere der Vorbereitung auf die Berufsausbildung widmet. Im Ganztagsbereich der Oberschule gibt es zum Beispiel eine Technik-AG, der unter anderem Tim Bordewig und Oliver Nothe aus der 8 b angehören. Sie führten am Dienstag vor, wie sie einen Bausatz in einen ferngesteuerter Bagger verwandelt haben. Weil in Französisch gerade Vokabeln rund ums Essen gepaukt werden, brutzelten Siebtklässler Spiegeleier, die auf mit Schinken gefüllte Vollkorntoasts angerichtet wurden. Fertig war der Croque Monsieur, eine französische Spielart des Sandwiches.

Lernen unter einem Dach

In der Thomas-Müntzer-Oberschule in Ziesar lernen Mädchen und Jungen von der 1. bis zur 10. Klasse unter einem Dach. Grundschule und Oberschule bilden einen Verbund unter Leitung von Kerstin Riemer.

Schulträger und damit verantwortlich für die Ausstattung der Einrichtung ist das Amt Ziesar. Der Schulhaushalt wird aus der von allen amtsangehörigen Kommunen zu zahlenden Amtsumlage gespeist.

Zur Thomas-Müntzer-Schule gehört noch der Grundschulteil in Görzke.

Ganz praktisch ging es auch auf dem Außengelände zu. Auf dem benachbarten Feuerwehrgelände stellten Ziesars Brandschützer ihr neues Einsatzfahrzeug vor. Die Agrargenossenschaft schickte sogar einen Mähdrescher und einen Traktor samt angehängter Drillmaschine zur Besichtigung. Am Steuer der Zugmaschine saß der siebenjährige Taijs Fokker wie ein Großer hinterm Steuer. Kein Wunder, der Junge stammt aus einer Dretzener Bauernfamilie. Für Schulleiterin Kerstin Riemer war das Schulfest mit seinen vielen Helfern und Gästen ein würdiger Abschluss des Schuljahres vor der heutigen Zeugnisausgabe. Allerdings gibt es mit Blick auf das neue Schuljahr einen Wermutstropfen. Die Genehmigung durch das Bildungsministerium für die Einführung des Ganztagsunterrichts im Grundschulbereich liegt noch immer auf Eis.

Von Frank Bürstenbinder

Potsdam-Mittelmark Stahnsdorf rührt die Werbetrommel - SPD macht Druck für S-Bahn-Bau

Seit Jahren kämpfen die Stahnsdorfer für den S-Bahn-Anschluss ihrer Gemeinde. Nun gibt es Hoffnung: Die Landesregierung hat die Verlängerung der S-Bahn-Strecke von Teltow nach Stahnsdorf in ihre Verkehrsplanung aufgenommen. Doch am Ende entscheidet doch nur eines – das Geld.

17.07.2015
Potsdam-Mittelmark Gemeinde will Kreis freie Wohnungen als Flüchtlingsquartiere anbieten - Michendorf setzt Zeichen für Toleranz

Die Michendorfer Gemeindevertretung sendet ein klares Signal für Weltoffenheit und gegen Fremdenfeindlichkeit aus und verbindet das Bekenntnis mit konkreter Politik: So will die Gemeinde freiwerdende Quartiere aus dem kommunalen Wohnungsbestand dem Landkreis Potsdam-Mittelmark als mögliche Flüchtlingsquartiere anbieten.

14.07.2015

Die Verkehrsgesellschaft Belzig (VGB) kann ab sofort einen Rettungsbus auf den Weg schicken. Gedacht ist der Bus für alle Notfälle, bei denen eine größere Zahl von Menschen schnell evakuiert werden muss. Ob Fahrgäste eines liegengebliebenen Intercity oder Busses oder Bewohner eines Hauses, das geräumt werden muss.

17.07.2015
Anzeige