Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Schwerer Unfall am Stauende auf der A 10
Lokales Potsdam-Mittelmark Schwerer Unfall am Stauende auf der A 10
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:44 21.11.2017
Bei dem Unfall wurden zwei Menschen schwer verletzt. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Michendorf

Bei einem Unfall mit vier Lastwagen an einem Stauende auf dem Berliner Ring sind in der Nacht zum Montag zwei Menschen schwer verletzt worden. Vermutlich handle es sich um einen Auffahrunfall, sagte ein Polizeisprecher.

Ungebremst ins Stauende

Demnach sei ein Autotransporter auf der A 10 zwischen dem Autobahndreieck Nuthetal und der Anschlussstelle Michendorf in Richtung Magdeburg ungebremst in ein Stauende gefahren. Dabei schob er drei weitere Lastwagen aufeinander.

Michendorf, 20. November 2017 – Es ist eine der größten Unfallstellen auf Brandenburgs Autobahnen: die Baustelle auf der A 10 bei Michendorf. In der Nacht zum Montag hat es dort erneut gekracht. Zwei Menschen wurden schwer verletzt, vier Lastwagen beschädigt.

Im Führerhaus eingeklemmt

Der Fahrer des Lastwagens und sein Beifahrer wurden im Führerhaus eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Beide wurden schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

Die Bergung der Unfallstelle wird laut Polizei noch bis in den Vormittag andauern. Autofahrer müssen weiterhin mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

> Weitere Polizeimeldungen

Von MAZonline

Zwei Unfälle mit Verletzten haben sich zum Wochenausklang in Brück ereignet. Zum Glück wurden die Szenarien nur simuliert. Denn die Mitglieder der örtlichen Jugendfeuerwehr sollte vor unterschiedlichen Kulissen vorführen, wie sie im Notfall Erste Hilfe leisten würden.

19.11.2017

Die Freie Schule Fläming blickt auf ihr 15jähriges Bestehen zurück. Die in Lübnitz aus der Taufe gehobene Bildungseinrichtung hat ihr Angebot für Erst- bis Sechstklässler gut in Bad Belzig etabliert. Nun werden neue Pläne geschmiedet.

19.11.2017
Potsdam-Mittelmark Umweltpreise in Werder vergeben - Im Fläming geht’s den Bach runter

Der Landkreis hat am Samstag Umweltpreise für Schülerprojekte vergeben. Acht Teams waren am Start. Sieger wurden die Tipidorf-Gründer aus Borkwalde, die sich unbändig über den ersten Platz freuten. Aber auch die anderen sieben Gruppen konnten ihre Kreativität eindrucksvoll unter Beweis stellen.

19.11.2017
Anzeige