Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° bedeckt

Navigation:
Schwerer Unfall am Stauende auf der A 10

A 10 Nuthetal – Michendorf (Potsdam-Mittelmark) Schwerer Unfall am Stauende auf der A 10

Wieder hat es nahe der Autobahn-Baustelle Michendorf einen heftigen Unfall gegeben. In der Nacht zum Montag fuhr ein Autotransporter ungebremst ins Stauende. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Voriger Artikel
Doppelter Einsatz für die Jugendfeuerwehr
Nächster Artikel
Unfall im Hagel – fünf Menschen verletzt

Bei dem Unfall wurden zwei Menschen schwer verletzt.

Quelle: Julian Stähle

Michendorf. Bei einem Unfall mit vier Lastwagen an einem Stauende auf dem Berliner Ring sind in der Nacht zum Montag zwei Menschen schwer verletzt worden. Vermutlich handle es sich um einen Auffahrunfall, sagte ein Polizeisprecher.

Ungebremst ins Stauende

Demnach sei ein Autotransporter auf der A 10 zwischen dem Autobahndreieck Nuthetal und der Anschlussstelle Michendorf in Richtung Magdeburg ungebremst in ein Stauende gefahren. Dabei schob er drei weitere Lastwagen aufeinander.

5527a99e-cdbb-11e7-8b2e-ba077870ba1d

Michendorf, 20. November 2017 – Es ist eine der größten Unfallstellen auf Brandenburgs Autobahnen: die Baustelle auf der A 10 bei Michendorf. In der Nacht zum Montag hat es dort erneut gekracht. Zwei Menschen wurden schwer verletzt, vier Lastwagen beschädigt.

Zur Bildergalerie

Im Führerhaus eingeklemmt

Der Fahrer des Lastwagens und sein Beifahrer wurden im Führerhaus eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Beide wurden schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

Die Bergung der Unfallstelle wird laut Polizei noch bis in den Vormittag andauern. Autofahrer müssen weiterhin mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

> Weitere Polizeimeldungen

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg