Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schwielowsee Mehr Geld für Vereine eingeplant
Lokales Potsdam-Mittelmark Schwielowsee Mehr Geld für Vereine eingeplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 28.01.2019
Der Wasserskiclub Caputh Preußen erhält unter anderem für seine Kinder- und Jugendarbeit einen Zuschuss aus dem Ortsbudget. Quelle: Verein
Schwielowsee

Die Vereine in der Gemeinde Schwielowsee teilen sich in diesem Jahr Zuschüsse in Höhe von insgesamt 71.800 Euro und können damit mehr Geld nutzen als im Vorjahr (63.000 Euro). Die Ortsbeiräte haben die Vorschläge beraten, deren Umsetzung nun noch von der Entscheidung über den Haushalt für 2019 abhängt. Der größte Zuschuss über 13.500 Euro geht an die Sportgemeinschaft Geltow, den Verein mit den meisten Mitgliedern in der Gemeinde. 2500 Euro fallen in Geltow auf die Bewirtschaftung des Vereinshauses, weitere 2500 Euro fließen in Ortsfeste. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr erhält in diesem Jahr 4000 Euro, die er zum Beispiel in eine Feier zu 110 Jahre Feuerwehr in Geltow mit einem Tanzball investieren will.

Der Frauenchor Cantabella erhält für das Honorar des Chorleiters, die Arbeit an einem Fontane-Programm und Mitgliederwerbung 1500 Euro. Für Reparaturarbeiten am Bootssteg kann der Angelsportverein Wildpark-West auf 500 Euro zurückgreifen. Neu berücksichtigt werden in diesem Jahr die Jungen Naturfreunde der Bürgerinitiative Wildpark-West mit ebenfalls 500 Euro.

Nur eingetragene Vereine werden unterstützt

Die Bürgerinitiative selbst hatte auch einen Antrag auf Förderung an die Gemeindeverwaltung gestellt, konkret über 7000 Euro für die Druckkosten der Heimatzeitung „Waldsiedlung Wildpark-West“. Profitieren kann sie aus dem Ortsbudget allerdings nicht, weil es sich bei der Initiative nicht um einen Verein handelt.

In Ferch ist das Budget mit 10.400 Euro gefüllt, wovon das meiste Geld (2300 Euro) in Ortsfeste fließt. Der Karnevalsclub erhält für seine Veranstaltungen im März 1400 Euro, Sportverein und Volkssolidarität können jeweils 1000 Euro ausgeben. 500 Euro gehen an den Förderverein der Feuerwehr für „Ferch feiert in den Mai“ und das „Kürbis- und Herbstfest“ sowie an den Verein der Havelländischen Malerkolonie, der die Förderung unter anderem für die drei Ausstellungen im Museum benötigt.

Was Caputher Vereine mit dem Geld vor haben

Die Caputher Vereine teilen sich insgesamt 26.000 Euro. Der größte Betrag (3000 Euro) geht nach dem Zuschuss für die Ortsfeste an den größten Verein Wasserskiclub Preußen mit 113 Mitgliedern, unter anderem zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit. Die Schützengilde braucht in diesem Jahr Unterstützung bei der Erneuerung der Heizung und erhält insgesamt 2100 Euro. 2400 Euro gehen an den Caputher Anglerverein, der einen Ersatz für seinen Unterstand braucht.

Der Verein Cultura plant ein Symposium zu 100 Jahren Frauenwahlrecht in Deutschland und will zudem bei „Stadt für eine Nacht“ in Potsdam dabei sein – insgesamt sollen die Mitglieder 1800 Euro ausgeben dürfen. Neu dabei in Caputh ist der Verein Pro Flottstelle. Da er noch keine zwei Jahre besteht, kann er mit maximal 500 Euro unterstützt werden.

Von Luise Fröhlich

Für den Bau von Wohnhäusern wurden inmitten der Waldsiedlung Wildpark-West 91 Bäume gefällt. Die Bürgerinitiative sieht als Grund Behördenversagen und wirft der Gemeinde erneut vor, die Baumschutzsatzung nicht einzuhalten. Die Gemeinde hatte bei diesem Fall keinen Einfluss.

25.01.2019

Der Neujahrsempfang der Gemeinde Schwielowsee hielt für die engagierte Ehrenamtlerin Wiebke Franck aus Caputh eine besondere Überraschung bereit. Sie durfte sich ins Goldene Buch eintragen.

25.01.2019

Für das Jahr 2019 hat der Verein Kulturforum Schwielowsee hochkarätige Künstler im Programm. Eine Veranstaltung ist bereits ausverkauft, andere garantieren volles Haus.

21.01.2019