Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schwielowsee Verkehrsamt lehnt Tempo 30 vorerst ab
Lokales Potsdam-Mittelmark Schwielowsee Verkehrsamt lehnt Tempo 30 vorerst ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 11.10.2018
Seit die Kreisstraße zwischen Ferch und Caputh ausgebaut wurde, gilt dort Tempo 60. Die Flottsteller wollen Tempo 30 an ihrer Einfahrt. Quelle: Luise Fröhlich
Flottstelle

Schlechte Nachrichten für die Petenten aus der Flottstelle: Das Verkehrsamt des Kreises hat dem Wunsch nach dauerhaftem Tempo 30 auf der Kreisstraße im Bereich der Zufahrt zur Siedlung Flottstelle eine Absage erteilt. Das geht aus einer Antwort der Fachbereichsleiterin Heike Vierke-Eichler an den Kreistagsabgeordneten Andreas Bernig (Die Linke) hervor. Ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt aber, denn die Behörde prüft, ob das Tempolimit im Bereich der Bushaltestellen zeitlich beschränkt reduziert werden kann.

Die Höchstgeschwindigkeit auf der Kreisstraße zwischen Ferch und Caputh ist auf 60 Stundenkilometer festgelegt, seit die Straße 2015 ausgebaut wurde. Eine Verkehrszählung aus dem Jahr danach ergab, dass zwischen 1881 und 2504 Fahrzeuge die Straße an einem Tag nutzen. Dies sei dem Landrat Wolfgang Blasig (SPD) zufolge als gering einzuschätzen. In der Petition hatten sich einige Flottsteller gewünscht, dass das Tempolimit heruntergesetzt wird, weil die Siedlung schlecht einsehbar ist und viele Autofahrer zu schnell unterwegs sein sollen. Besonders Schulkinder und ältere Menschen könnten die Kreisstraße teilweise nicht mehr sicher überqueren, weshalb sich die Petenten zusätzlich einen Fußgängerüberweg wünschten.

Fußgängerüberweg nicht möglich

Von der Polizei hat sich der Kreis Unfallzahlen von 2015 bis heute vorlegen lassen. Insgesamt passierten 18 Unfälle in dem 1,1 Kilometer langen Abschnitt, in dem die Zufahrt zur Flottstelle liegt. Elfmal sind Autos mit Wildtieren kollidiert, zweimal waren Radfahrer involviert und kein einziges Mal ein Fußgänger. Diese Statistik belege, dass es nicht erforderlich sei, das Tempolimit zu senken, heißt es in der Erklärung weiter. Den Fußgängerüberweg werden die Flottsteller von der Wunschliste streichen müssen. Denn dieser wäre laut Verkehrsamt nicht zulässig. Er dürfte nur innerhalb geschlossener Ortschaften angelegt werden. Auch das Ortseingangsschild lässt sich nicht wieder direkt an die Kreisstraße legen. Dazu müsste die Trasse ungeachtet einzelner freier Grundstücke von beiden Seiten geschlossen bebaut sein.

Wie berichtet, kämpfen die Flottsteller um den Erhalt und die Sicherheit in ihrer Siedlung, die einst ein selbstständiger Ortsteil von Caputh war. Dauerhaft leben etwa 30 Familien dort, hinzu kommen Besitzer von Wochenendhäusern und Dauercamper. Im September zählte die Petition etwa 80 Unterstützer.

Von Luise Fröhlich

Bei der Umfrage zu Freizeitmöglichkeiten in der Gemeinde Schwielowsee sind einige Ideen auf den Tisch gekommen. Beim Beteiligungstag mit Parkour-Lauf wurden die Vorschläge nun konkreter.

10.10.2018

Ralf Grodzewitz hat Ferch den Rücken gekehrt, bleibt Schwielowsee bei Events aber trotzdem erhalten. Nächste Woche eröffnet er seinen Imbiss in Langerwisch neu.

12.10.2018

Die Aktion „KreativHerbst“ in der Gemeinde Schwielowsee beginnt in wenigen Tagen. Schreiben, Malen, Basteln – etliche Angebote warten auf die, die mal etwas Neues ausprobieren wollen.

08.10.2018