Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Seit 85 Jahren heißt es „Wasser marsch!“
Lokales Potsdam-Mittelmark Seit 85 Jahren heißt es „Wasser marsch!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 20.09.2017
Die Wehr ist immer im Einsatz – auch in ungewöhnlichen Situationen wie hier, als im August des vergangenen Jahres verendete Fische aus dem Machnower See geborgen werden mussten. Quelle: Gemeinde/Martina Bellak
Anzeige
Kleinmachnow

Mit einem bunten Programm für große und kleine Gäste feiert die Freiwillige Feuerwehr Kleinmachnow am kommenden Sonnabend, 23. September, ab 14 Uhr auf dem Feuerwehrgelände „Am Bannwald 1“ ihren Tag der offenen Tür. Der Eintritt ist frei.

Vielfältige Mitmach-Aktionen stehen dabei auf dem Programm. Das Brandschutzerziehungsteam bietet ein Wissensquiz an, die Jugendfeuerwehr Geschicklichkeitsspiele und der selbstständige Umgang mit einer Feuerlöschanlage kann geübt werden. Es gibt eine Hüpfburg sowie einen Mal- und Bastelstand, selbst gebackenen Kuchen, einen Waffelstand, Getränke und Leckeres vom Grill.

Auch die Räume und die moderne Fahrzeugtechnik der Wehr können besichtigt werden.

Besonderer Höhepunkt des Tages wird die Übergabe der neu erstellten Chronik der Feuerwehr Kleinmachnow sein, denn sie feiert gleichzeitig ein Jubiläum. Auf den Tag genau vor 85 Jahren – also am 23. September 1932 – wurde in Kleinmachnow die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Unter der Obhut des damaligen Bürgermeisters und Försters Heinrich Funke fand im Gasthaus „Grothe“ die Gründungsversammlung statt. Von den damals 3000 Einwohnern Kleinmachnows meldeten sich 28 Handwerker und Gewerbetreibende für eine Freiwillige Feuerwehr.

Heute sorgen 40 aktive Kameradinnen und Kameraden mit einem modernen Fuhrpark für den Brandschutz in Kleinmachnow.

Von Jürgen Stich

Potsdam-Mittelmark Fahrradwerkstatt an der Kleinmachnower Gesamtschule - Im Trafohäuschen wird jetzt gewerkelt

Mit 34 Angeboten neben der Schulzeit hat die Maxim-Gorki-Gesamtschule in Kleinmachnow ihr Ganztagsangebot weiter ausgebaut. Jetzt wurde eine Fahrradwerkstatt in einem ehemaligen Trafohäuschen eröffnet. Unter Anleitung des Hausmeisters werden Schüler hier ihre Räder in Zukunft selbst reparieren. Die Nachfrage ist groß.

20.09.2017

Es ist keine Bundestagswahl gewesen, aber sie wirkte fast so, wären die Wahlgänger nicht Siebt- bis Zehntklässler: Die Oberschule Ziesar hat am Mittwoch zur Juniorwahl in die Aula gerufen. Die Jugendlichen wählten durchaus konservativ. Einig waren sich alle, dass es ihnen viel Spaß machte, auch die politischen Debatten auf dem Schulhof im Vorfeld der Juniorwahl.

20.09.2017

Bei Ilka Glück ist der Name Programm: Aus der Zufallsbekanntschaft beim Discoabend im Nachbardorf wurde das große Liebesglück. Beim Umzug nach Feldheim hatte Ilka Glück auch ihre große Leidenschaft, das Tanzen im Gepäck und verhilft damit seit 2002 auch anderen Feldheimer Frauen zu privatem Glück.

23.09.2017
Anzeige