Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Sie ging ihm einfach nicht aus dem Kopf
Lokales Potsdam-Mittelmark Sie ging ihm einfach nicht aus dem Kopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 14.03.2017
Christa und Hugo Walz aus Grubo blicken auf 60 Ehejahre zurück. Quelle: Eva Loth
Anzeige
Grubo

Christa und Hugo Walz aus Grubo feiern gerne und haben nun auch wieder eine ganz besondere Gelegenheit dazu. Denn das Paar kann auf 60 Ehejahre zurückblicken. Gefunden haben sich beide im Ort Fahren bei Wismar. Hugo Walz arbeitete ganz in der Nähe als Landwirt. Auf einer Versammlung sollten die Landwirte von einer Mitgliedschaft in einer LPG überzeugt werden. „Landwirtschaftsminister Paul Scholz war extra angereist“, erinnert er sich.

Um ihnen alles etwas schmackhafter zu machen, sang ein Mädchenchor. Eine der Sängerinnen fiel dem Landwirt sofort auf – Christa. Sie ging ihm nicht mehr aus dem Kopf. Auf Tanz- und Kinoveranstaltungen kamen sich die beiden näher. „Sie ist mir über den Weg gelaufen und ich habe zugefasst.“ Sie heirateten in Mecklenburg.

Zurück auf den Hof der Eltern

Als der Bruder von Hugo Walz den elterlichen Hof in Grubo verließ, entschied sich das Paar, auf die Wirtschaft zu ziehen, um die Eltern nicht alleine zu lassen. In ihrer neuen Heimat arbeitet Christa Walz in der Pflanzenproduktion. Nachdem sie das aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr konnte, nähte sie in Heimarbeit Kleider für die Puppenfabrik Görzke. Hugo Walz blieb der Landwirtschaft auf dem Feld und im Kuhstall bis zur Rente treu. Geboren wurde der 82-Jährige in Wereize (heute Polen). 1940 wurde die Familie in die Nähe von Posen umgesiedelt. 1945 zog die Familie

nach Grubo. Für eine Ausbildung an der Landwirtschaftsschule in Perleberg verließ er die neue Heimat. Nach drei Jahren schoss er als staatlich geprüfter Landwirt ab und fand Arbeit bei Wismar. Christa und Hugo Walz bekamen vier Kinder. Inzwischen sind sie Stolzer fünffache Großeltern und können sich auch schon über zwei Urenkel freuen. Der dritte ist derzeit unterwegs.

Obst, Gemüse und Blumen im Garten angebaut

Trotz der jahrelangen schweren Arbeit hat das Ehepaar zu Hause Obst, Gemüse und Blumen im Garten angebaut und Tiere gehalten. Bis vor kurzem liefen noch Hühner über den Hof. „Irgendwann muss mal Schluss sein“, sagt das Paar. Vieles vom Garten ist inzwischen Rasen geworden, den Hugo Walz mit seinem neuen „Spielzeug“, einem Rasentraktor, gern mäht. Auch ihre Kinder erinnern sich gern an früher.

Das Paar machte viele Familienausflüge, es war immer etwas los. Und das bis heute. Bei Familienfeiern werde mindestens bis früh um zwei Uhr durchgehalten. Besonders gern erinnern sich die Töchter an die Gastfreundschaft ihrer Eltern. Jeder Besuch, der mitgebracht wurde, wurde freundlich empfangen und bewirtet.

Die Töchter bereiten das Fest vor

Nun ist es an der Zeit, dass sich das Ehepaar selbst bewirten lässt. Christa und Hugo Walz freuen sich auf das Familienfest und sind gespannt, was sich die Familie alles ausgedacht hat. „Sie dürfen bezahlen, aber wie die Feier abläuft, wissen sie nicht“ schmunzeln die Töchter Ramona und Liane. Das lässt auf so einige Überraschungen schließen.

Von Eva Loth

Stauchaos am Montagabend auf der A 9: Nach einem Lkw-Unfall zwischen dem Dreieck Potsdam und der Anschlussstelle Beelitz musste die Autobahn in Richtung Leipzig bis Mitternacht voll gesperrt werden.

14.03.2017

Die kleine Kirche hat eine bemerkenswerte Geschichte, in der sich fast die ganze Dramatik des 20. Jahrhunderts wiederfindet. Dem Wilhelmshorster Gotteshaus, von dem hier die Rede ist, haben die Freunde und Förderer der Ortsgeschichte eine Ausstellung gewidmet, die es in sich hat, aber nicht alle Rätsel um den Kirchbau restlos lösen kann.

13.03.2017

Das Reckahner Schulmuseum ist einzigartig in Deutschland. Nun wurde, anlässlich des 25-jährigen Geburtstages der Einrichtung, die neue Dauerausstellung eröffnet. Sie verbindet klassische Museumspräsentationen mit den neuen Medien. Indes planen die Macher bereits die nächste Erweiterung am Standort.

13.03.2017
Anzeige