Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Sie ist die jüngste Ortsvorsteherin im Fläming

Kranepuhl Sie ist die jüngste Ortsvorsteherin im Fläming

Luise Böhm ist mit ihren 24 Jahren nicht nur die jüngste Ortsvorsteherin, die Kranepuhl je hatte, sondern auch die jüngste in der Gemeinde Planetal und im gesamten Amt Niemegk. Seit der letzten Wahlperiode ist sie im Amt. Die war 2014. Seither führt Böhm die Geschicke in dem 129-Seelen-Ort im Hohen Fläming.

Voriger Artikel
Blumenwiese in Buckautal eröffnet
Nächster Artikel
Landbesitzer verhindern Lückenschluss

Die erst 24-jährige Luise Böhm ist Kranepuhls Ortsvorsteherin.

Quelle: Sommer

Kranepuhl. Luise Böhm ist mit ihren 24 Jahren nicht nur die jüngste Ortsvorsteherin, die Kranepuhl je hatte, sondern auch die jüngste in der Gemeinde Planetal und im gesamten Amt Niemegk.„Ich bin seit der letzten Wahlperiode im Amt. Die war 2014, ich war damals 22 Jahre alt“, offenbart sie.

Seitdem lenken mit Luise Böhm an der Spitze sowie Ina Wachsmuth und Kerstin Bullerdieck als Ortsbeiratsmitglieder drei Frauen die Geschicke des Dorfes. Ihre Beweggründe, sich dieser Herausforderung zu stellen, fasst die 24-Jährige mit folgenden Worten zusammen: „Ich habe mir damals gesagt, wir jungen Leute müssen etwas tun.“

2014 war Böhm noch in der Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin, heute studiert sie Sonderpädagogik in Leipzig – und meistert parallel dazu die Verantwortung im Amt als Ortsvorsteherin. „Im Dorf war ich eigentlich schon immer aktiv“, so die 24-Jährige rückblickend und ergänzt: „Vorher bloß noch nie in politischen Gremien.“ Ina Wachsmuth und Kerstin Bullerdieck wiederum stehen ihr mit Rat und Tat im Interesse des Dorfes zur Seite. Für Hobbys, wie dem Theaterspiel beim Neuen Volkstheater in Niemegk, bleibt ihr derzeit jedoch keine Zeit. „Deshalb musste ich damit auch aufhören“, bemerkt die Studentin.

Mit den Worten „Miteinander“ und „Füreinander“ umschreibt sie wiederum das Engagement der Dorfgemeinschaft, wenn es um die Pflege von Traditionen und altem Brauchtum geht.

Alljährlich am 1. Mai kommt man in Kranepuhl beispielsweise zu einem Dorf- und Reiterfest zusammen. Veranstaltet vom Feuerwehrförderverein Kranepuhl und vom Reit- und Fahrverein Niederwerbig, in dem auch Pferdesportbegeisterte aus Kranepuhl organisiert sind. Zu den Höhepunkten im Dorfleben gehört fernerhin das Entzünden des Osterfestes und das Aufstellen der Pfingstmaie. Immer mit dabei, ist die örtliche Freiwillige Feuerwehr und der Feuerwehrförderverein.

An dessen Spitze steht Jörg Sternberg. „Im vergangenen Jahr wurde durch den Feuerwehrförderverein auch das Dach des Bungalows auf dem Sportplatz in Eigenregie gedeckt und ein Vordach installiert“, lobt Luise Böhm. Kerstin Bullerdieck wiederum kümmert sich um das Wohl der Senioren und lädt vierteljährlich zu einem Rentnertreffen ein. Außerdem wird alljährlich eine Kinder- und eine Rentnerweihnachtsfeier organisiert.

Von Christiane Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg